Primetime-Check

Montag, 4. Februar 2013

von

Fand «Der Apple-Check» im Ersten seine Zuschauer? Oder war dem Fernsehpublikum am Montagabend mehr nach «Der letzte Bulle», «Die Wollnys» und Co.?

Am Montagabend hatte das ZDF im Kampf um die Gunst der Zuschauer die Nase vorn. «Stralsund – Tödliches Versprechen» lockte ein Gesamtpublikum von 5,97 Millionen Menschen vor die Fernsehbildschirme, sie generierten sehr gute 17,6 Prozent Marktanteil. Aus den Reihen der 14- bis 49-Jährigen schalteten überdurchschnittliche 1,06 Millionen und 8,3 Prozent ein. Ab 22.15 Uhr setzte der Sender auf den Film «The Sentinel», der insbesondere bei den Jungen gut ankam: 0,71 Millionen bedeuteten hier 9,3 Prozent, auch insgesamt wusste der Streifen mit 2,59 Millionen und 13,8 Prozent zu überzeugen.

In der werberelevanten Zielgruppe gewann Sat.1 die meisten Zuschauer für sich. «Der letzte Bulle» überzeugte 4,13 Millionen und 12,1 Prozent aller Fernsehenden, dem Programm zu folgen, im entscheidenden Bereich der 14- bis 49-Jährigen wurden sehr gute 2,01 Millionen und 15,9 Prozent gemessen. «Danni Lowinski» reichte im direkten Anschluss mit 2,62 Millionen und 8,2 Prozent insgesamt nicht an den Senderschnitt heran, bei den Jungen genügten 1,45 Millionen und 11,6 Prozent zum Sprung über diese Hürde. «Planetopia» fuhr ab 22.15 Uhr mit 1,11 Millionen aus dem Gesamtpublikum und 7,7 Prozent in der Zielgruppe nur mäßige Werte ein.

RTL schickte zu Wochenbeginn «Wer wird Millionär?» ins Rennen und sprach damit 5,38 Millionen und 15,8 Prozent aus dem Gesamtpublikum an. Während diese Werte überzeugten, war die Einschaltquote bei den Werberelevanten wieder einmal enttäuschend. Nur 1,66 Millionen und 13,2 Prozent der 14- bis 49-Jährigen wollten das Format sehen. Eher gering war auch das Interesse an Jenny Elvers «Alkoholbeichte!», die trotz des Schreis nach großem Skandal nur 3,94 Millionen und 12,3 Prozent der Zuschauer ab drei Jahren zum Einschalten bewegte. Aus der Zielgruppe wollten 1,73 Millionen und 13,9 Prozent die Sendung sehen. «Extra» kam ab 22.15 Uhr auf zufriedenstellende 2,99 Millionen Zuschauer insgesamt und 14,9 Prozent Marktanteil bei den Jungen. ProSieben zeigte ab 20.15 Uhr eine Doppelfolge «Die Simpsons», die 1,77 bzw. 1,82 Millionen aus dem Gesamtpublikum und Zielgruppenwerte von 12,5 und 12,0 Prozent erreichte. Vier Folgen «The Big Bang Theory» kamen im Anschluss sehr gut an. Um 21.15 Uhr generierten 2,04 Millionen Zuschauer aus der Zielgruppe 15,8 Prozent, um 22.45 Uhr landete der Sender mit 1,28 Millionen aus dieser Publikumsgruppe sogar bei 16,3 Prozent. Insgesamt kam ProSieben mit dem US-Format auf Werte zwischen 6,5 und 7,7 Prozent Marktanteil.

Das Erste lockte am Montagabend mit dem Titel «Der Apple-Check» zahlreche 14- bis 49-Jährige vor das eigene Programm, die dem Sender bei 1,09 Millionen jungen Zuschauern 8,7 Prozent bescherten. Beim Gesamtpublikum kam der Blick auf das Unternehmen mit 2,50 Millionen und 7,3 Prozent weniger gut an. «Hart aber fair» erreichte ab 21.00 Uhr 2,98 Millionen und 9,3 Prozent insgesamt sowie 0,75 Millionen und 6,0 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

kabel eins programmierte ab 20.15 Uhr «Into the Blue» und blieb damit im Rahmen des Senderschnitts. Aus dem Gesamtpublikum schauten 1,28 Millionen und 4,0 Prozent zu, die Werberelevanten schalteten zu 0,79 Millionen und 6,5 Prozent ein. VOX machte es mit «CSI: New York», «Leverage» und «Burn Notice» etwas besser. Zunächst erreichte der Sender mit seinen Formaten 1,96 und 1,89 Millionen insgesamt, abschließend wollten 1,31 Millionen Bundesbürger «Burn Notice sehen». In der Zielgruppe durfte VOX 8,1, 8,2 sowie 7,4 Prozent Marktanteil verbuchen. «Die Wollnys» erreichten auf RTL mit 1,41 Millionen und 4,1 Prozent bei den Fernsehenden ab drei Jahren nicht das Niveau der Vorwoche, auch in der Zielgruppe musste die Sendung mit 0,99 Millionen und 7,9 Prozent Verluste auf hohem Niveau hinnehmen. «Traumfrau gesucht» kam ab 21.15 Uhr auf 1,33 Millionen insgesamt sowie 7,0 Prozent der Werberelevanten, die Reportagereihe «Außergewöhnliche Menschen» weckte bei den Zuschauern mit 0,81 Millionen aus dem Gesamtpublikum und einer Einschaltquote von 5,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen nur überschaubares Interesse.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/61894
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Wollnys» geben nach Rekord-Start abnächster Artikel«Apple-Check» begeistert nur die Jungen

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Verlosung: «Green Book»

Zum Heimkinostart des Oscar-Abräumers «Green Book – Eine besondere Freundschaft» verlosen wir tolle Preise. » mehr


Werbung

Surftipps

Hamburger Konzert von Chase Rice verlegt
Das Chase Rice Konzert in Hamburg muss verlegt werden. Nach seiner erfolgreichen Teilnahme an der Country2Country-Tournee in Großbritannien und Irl... » mehr

Werbung