Primetime-Check

Mittwoch, 30. November 2011

von
Konnte die UEFA Europa League auf kabel eins überzeugen? Wie waren die Quoten einer neuen Folge von «Das große Allgemeinwissensquiz» auf Sat.1? Und wie erging es der finalen «Borgias»-Folge auf ProSieben?

Mit einer Doppelfolge «Raus aus den Schulden» konnte RTL auch am letzten Mittwochabend im November die Marktführerschaft in der wichtigen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen für sich beanspruchen: Im Schnitt verfolgten 4,19 Millionen Zuschauer und 20,4 Prozent der werberelevanten Bevölkerung den neuen Fall von Peter Zwegat. Das Erste wurde mit dem Spielfilm «Nacht ohne Morgen» zum Tagessieger beim Gesamtpublikum ab drei Jahren. Rund 5,82 Millionen Zuschauer, 18,7 Prozent aller Fernsehenden sowie gute 11,9 Prozent der Jungen interessierten sich für das Drama. Das ZDF stimmte mit den «Schönsten Weihnachtshits» auf die Vorweihnachtszeit ein und begeisterte durchschnittlich 4,74 Millionen Zuschauer und 15,4 Prozent des Gesamtpublikums. Bei den 14- bis 49-Jährigen war das Interesse hingegen gering: Nur magere 5,1 Prozent Marktanteil wurden generiert.

Die Übertragung des Spiels zwischen Standard Lüttich und Hannover 96 im Rahmen der UEFA Europa League brachte kabel eins tolle Quoten ein: Die Vorberichterstattung lief mit rund 1,71 Millionen Zuschauern, 5,4 Prozent Marktanteil und 5,9 Prozent Zielgruppenmarktanteil zwar recht schleppend an, aber schon die erste Halbzeit erreichte 2,87 Millionen Zuschauer, 9,1 Prozent aller Fernsehenden und 9,1 Prozent der Werberelevanten. In der zweiten Halbzeit sank die Zuschauerzahl zwar auf durchschnittlich 2,70 Millionen marginal ab, doch elf Prozent Marktanteil und 10,4 Prozent Marktanteil beim jungen Publikum ließen kabel eins dennoch gut abschneiden. Das kann man von den anderen beiden Stationen der Sendergruppe nicht behaupten: Sat.1 versuchte sich erneut an seinem «Großen Allgemeinwissensquiz», kam im Schnitt aber erneut nicht über 2,64 Millionen Zuschauer und 10,9 Prozent Marktanteil in der wichtigen Zielgruppe hinaus. ProSieben sank mit der finalen Folge «Die Borgias – Sex. Macht. Mord. Amen.» weiter in der Zuschauergunst; rund 1,48 Millionen Zuschauer und katastrophale 7,3 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Bevölkerung waren das Ergebnis.

Denn damit musste sich ProSieben sogar gegen RTL II und VOX geschlagen geben. Der Krimimittwoch auf VOX startete bereits zur besten Sendezeit mit einer quotenstarken Folge «Law & Order: Special Victims Unit», die durchschnittlich 2,19 Millionen Zuschauer und 9,9 Prozent Zielgruppenmarktanteil generierte. «Lie to Me» blieb im Anschluss auf Erfolgskurs und überzeugte rund 2,34 Millionen Zuschauer sowie 11,9 Prozent der Jungen. Zwei Folgen «Crossing Jordan» versüßten VOX den späten Abend, denn im Schnitt schalteten noch 1,98 Millionen bzw. 1,71 Millionen Zuschauer und 12,1 bzw. 14,1 Prozent der werberelevanten Bevölkerung zu – es scheint, als wäre der Mittwochabend bei VOX wieder auf Erfolgskurs. Gratulieren darf sich auch RTL II: Der Actionfilm «Bulletproof Monk – Der kugelsichere Mönch» begeisterte rund 1,41 Millionen Zuschauer und kam in der wichtigen Zielgruppe auf tolle 7,9 Prozent Marktanteil.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/53565
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelAnne Will im Aufschwung, Pilawa im Weihnachtslandnächster ArtikelSpekulationen um Kerner-Wechsel reißen nicht ab

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Verlosung: «Green Book»

Zum Heimkinostart des Oscar-Abräumers «Green Book – Eine besondere Freundschaft» verlosen wir tolle Preise. » mehr


Werbung

Surftipps

Fabian Harloff: Landliebe und Country Music statt Stress in der Großstadt
Fabian Harloff spricht mit CountryMusicNews.de über sein erstes Country-Album. Keine Lust mehr auf den Stress in der Großstadt? Schauspieler Fabian... » mehr

Werbung