Primetime-Check

Sonntag, 29. November 2009

von
Wie schlug sich der neue «Polizeiruf 110»? Welche Quoten erzielte «Cars»? bei ProSieben?

Riesenerfolg für ProSieben: Der Münchner Sender erzielte mit seinem Disney Day hervorragende Quoten, insbesondere der Blockbuster «Cars» wusste zur besten Sendezeit zu überzeugen. Satte 4,05 Millionen Zuschauer schalteten bei einem Marktanteil von 12,0 Prozent ein. Bei den Werberelevanten wurden 22,5 Prozent verzeichnet, somit sahen 3,29 Millionen 14- bis 49-Jährige zu. Auch das Historienspektakel «300» holte im Anschluss mit 2,26 Millionen Gesamtzuschauern und 1,79 Millionen aus der Zielgruppe noch gradiose Werte. Der Marktanteil lag bei starken 16,3 bzw. 27,2 Prozent. Unterm Strich erreichte ProSieben so einen Tagesmarktanteil von 22,2 Prozent in der Zielgruppe und ließ sämtliche Konkurrenz weit hinter sich.

Dazu gehörte unter anderem der deutsche Film «Mein Flaschengeist und ich», den RTL zeigte. Mit 2,69 Millionen Interessierten und einem Zielgruppenmarktanteil von schwachen 12,0 Prozent floppte der Film jedoch gänzlich. Auch «Spiegel TV» erzielte im Anschluss nur 8,5 Prozent. Damit musste sich RTL auch dem Ersten geschlagen geben. Dort nämlich zeigte man den «Polizeiruf 110» und erzielte mit 6,81 Millionen Zuschauern (19,0 %) sehr gute Reichweiten. Selbst bei den jungen Zuschauern war der Film ein Magnet: 2,13 Millionen 14- bis 49-Jährige schalteten ein, der Marktanteil lag bei sehr guten 14,0 Prozent. Zu «Anne Will» schalteten die meisten allerdings ab. Der politische Talk erreichte nur noch 3,43 Millionen Zuschauer, bei den Jungen wurden 5,0 Prozent erzielt.

Das ZDF zeigte sonntagstypisch einen «Rosemunda Pilcher»-Film und erreichte erwartungsgemäß viele Zuschauer. Mit 6,84 Millionen Interessierten überholte der Liebesfilm sogar den «Polizeiruf 110» und verbuchte gute 19,1 Prozent Marktanteil. Bei den Jüngeren schauten dagegen nur 1,03 Millionen Menschen (6,8 %) zu. Bei Sat.1 gab es die Krimireihen «Navy CIS» und «Criminal Minds» zu sehen, die beide ungefähr 1,90 Millionen 14- bis 49-Jährige erreichten. Der Marktanteil lag 12,9 bzw. 12,6 Prozent. Insgesamt schalteten 3,14 bzw. 3,23 Millionen Zuschauer ein. Das Promimagazin «Stars & Stories» konnte die Werte nicht halten und erreichte lediglich 9,0 Prozent.

Wenig erfolgreich war auch kabel eins mit «Mein Revier - Ordnungshüter räumen auf». Die zweistündige Doku-Soap erreichte eine Million Zuschauer sowie 4,5 Prozent in der Zielgruppe. Beim anschließenden «Abenteuer Leben» kletterte der Marktanteil immerhin auf 5,8 Prozent, lag aber weiterhin unter dem Senderschnitt. Allenfalls mittelmäßig sah es auch für VOX und die «Promi Kocharena» aus. Im Schnitt schalteten 1,79 Millionen Zuschauer ein, 0,79 Millionen in der Zielgruppe. Dabei wurden 7,2 Prozent erreicht. Zufrieden kann dagegen RTL II sein. Dort versuchte man es mit dem Spielfilm «Insomnia» und verbuchte mit 1,55 Millionen Zuschauern gute 4,6 Prozent. Bei den Werterelevanten wurden 0,93 Millionen Zuschauer verzeichnet, daraus resultierten gute 6,4 Prozent. Zu «Law & Order: New York» gingen kaum Zuschauer verloren, sodass zu später Stunde noch starke 9,3 Prozent erreicht wurden.

Mehr zum Thema... primetime-check
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/38747
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSchwacher Sonntag für Veras «Helfer mit Herz»nächster ArtikelRTL-Flaschengeist verpufft

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung