Primetime-Check

Montag, 16. Februar 2008

von
Wusste das Erste mit Fastnacht zu überzeugen? Wie lief es für kabel eins am Montagabend? Außerdem: Die Tagesmarktanteile auf einen Blick.

An RTL führte am Montag kein Weg vorbei: «Wer wird Millionär?» siegte mit 7,05 Millionen Zuschauern vor «Rach, der Restauranttester» mit 6,21 Millionen. In der Zielgruppe sicherte sich der Sternekoch die Spitzenposition: 3,35 Millionen Werberelevante bedeuteten hier überzeugende 25,1 Prozent Marktanteil – kein anderes Format kam am Montag auch nur annähernd in Rachs Quoten-Höhe. Das ZDF punktete unterdessen mit der Komödie «Schade um das schöne Geld», die von 5,29 Millionen Menschen gesehen wurde und auch beim jungen Publikum mit 12,3 Prozent durchaus beliebt war. Ganz anders das Bild im Ersten: Hier verzeichnete die Sitzung «Mitgemacht und mitgelacht – Frankfurt feiert Fassenacht» gerade mal 1,8 Prozent Marktanteil bei den Jungen.

Für die Übertragung von «Bütt an Bord» im Anschluss sah es mit 2,9 Prozent kaum besser aus. Immerhin stimmten die Gesamtwerte: Erst sahen 4,07 Millionen Menschen zu, dann kletterte die Reichweite sogar auf 4,25 Millionen. Der Marktanteil lag hier bei starken 17,3 Prozent. Zufriedenheit auch bei VOX: Dort erreichten «CSI: NY» und «Criminal Intent» im Schnitt jeweils 3,10 Millionen Menschen sowie Marktanteile von 13,7 und 13,2 Prozent in der Zielgruppe. Auch Sat.1 lag mit 13,4 Prozent im grünen Bereich, doch insgesamt schnitt die US-Komödie «Girls Club – Vorsicht bissig!» mit nur 2,28 Millionen Zuschauern eher mager ab.



Erfolgreichste ProSieben-Sendung waren am Montagabend zwei Folgen der «Simpsons», die von jeweils 1,8 Millionen Zuschauern gesehen wurden und in der Zielgruppe Marktanteile von 10,9 und 11,0 Prozent verzeichneten. Einen Komplett-Absturz erlebten «Terminator: S.C.C.» und «Lost» - gerade mal noch 6,5 Prozent der Werberelevanten konnten sich für die beiden ProSieben-Serien begeistern. Werte, die auch RTL II einfuhr: Erst erreichte das neue Koch-Casting «Restaurant sucht Chef» durchschnittlich 1,26 Millionen Zuschauer und 6,7 Prozent Marktanteil, dann brachte es «Big Brother – Die Entscheidung» noch auf 6,6 Prozent bei 1,04 Millionen.

Und dann wäre da noch kabel eins: Dort lief die US-Kriminalkomödie «Banditen!», die sich 960.000 Fernsehzuschauer nicht entgehen ließen. Der Marktanteil lag bei mäßigen 5,5 Prozent in der Zielgruppe, konnte danach allerdings noch deutlich ausgebaut werden. Chuck Norris brachte es mit «The President’s Man» noch auf überzeugende 8,5 Prozent und hielt zu später Stunde noch 0,95 Millionen Zuschauer bei kabel eins.

Mehr zum Thema... Fassenacht
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/33194
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSchwache «Simpsons», neue Negativ-Rekorde für «Terminator» & «Lost»nächster ArtikelDie Kritiker: «SOKO Kitzbühel: Jagatee» (8x01)

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Verlosung: «Green Book»

Zum Heimkinostart des Oscar-Abräumers «Green Book – Eine besondere Freundschaft» verlosen wir tolle Preise. » mehr


Werbung

Surftipps

Fabian Harloff: Landliebe und Country Music statt Stress in der Großstadt
Fabian Harloff spricht mit CountryMusicNews.de über sein erstes Country-Album. Keine Lust mehr auf den Stress in der Großstadt? Schauspieler Fabian... » mehr

Werbung