Primetime-Check

Freitag, 15. Januar 2021

von

Wie schnitt das Zocker-Special von «Wer wird Millionär?» bei RTL ab? Und wie lief es in dieser Woche für «Catch! Die Europameisterschaft im Fangen»?

An diesem Freitagabend startete das Erste mit der Liebeskomödie «Liebe ist unberechenbar» in die Primetime und bewegte so 6,00 Millionen Fernsehende zum Einschalten. Ein starker Marktanteil von 17,0 Prozent wurde ermittelt. Bei einem Publikum von 0,98 Millionen Menschen landete die Komödie in der jüngeren Zuschauergruppe bei hohen 10,3 Prozent. Für die «Tagethemen» blieben noch 3,70 Millionen Interessenten dran, was eine durchschnittliche Quote von 11,4 Prozent einbrachte. Von der jüngeren Zuschauerschaft verfolgten 0,79 Millionen Zuschauer beziehungsweise gute 8,4 Prozent das aktuelle Geschehen. Das ZDF punktete mit der Krimiserie «Die Chefin» ebenfalls sehr gut und lockte 6,35 Millionen Zuschauer, was starke 17,9 Prozent Marktanteil bedeutete. Auch bei den 0,75 Millionen 14- bis 49-Jährigen war dem Sender somit eine gute Quote von 7,9 Prozent sicher. «SOKO Leipzig» hielt sich mit 5,33 Millionen Krimifans sowie 15,5 Prozent Marktanteil ebenfalls sehr gut. Bei einem Publikum von 0,72 Millionen Jüngeren erreichte die Krimiserie 7,4 Prozent. Im Anschluss ab 22.00 Uhr sank das «heute journal» mit 3,90 Millionen Zuschauern auf solide 12,5 Prozent ab, während der Sender bei der jüngeren Zuschauerschaft eine gute Sehbeteiligung von 6,8 Prozent einfuhr.

Bei RTL lief die Quizshow «Wer wird Millionär? – Das große Zocker-Special», welche 4,36 Millionen Fernsehende ab drei Jahren und 1,41 Millionen der Umworbenen zum Einschalten bewegte. Eine Quote von starken 12,6 sowie 14,8 Prozent war dem Sender sicher. «Catch! Die Europameisterschaft im Fangen 2021» erreichte in Sat.1 annehmbare 4,7 Prozent und lockte insgesamt 1,55 Millionen Neugierige. Bei den Werberelevanten fuhr der Sender mit 0,97 Millionen Fernsehenden eine sehr gute Quote von 10,5 Prozent ein.

ProSieben überzeugte an diesem Freitagabend mit «Fluch der Karibik». 1,64 Millionen Zuschauer lockte der Abenteuerfilm und der Sender ergatterte so einen guten Marktanteil von 5,1 Prozent. Bei den 0,93 Millionen Umworbenen war eine überdurchschnittliche Quote von 10,2 Prozent möglich. RTLZWEI hatte an diesem Abend den Actionfilm «Criminal Squad» im Programm. Insgesamt schalteten 1,19 Millionen Filmfans ein, sodass der Sender bei einer guten Sehbeteiligung von 3,5 Prozent landete. Auch bei den 0,58 jüngeren Fernsehzuschauern war eine hohe Quote von 6,2 Prozent drin.

Bei Kabel Eins waren in der Primetime zwei Folgen «Navy CIS» und eine Episode «Navy CIS: L.A.» zu sehen. Die Reichweite lag dabei zwischen 1,03 und 0,80 Millionen Menschen. Somit steigerte sich der Markanteil im Laufe des Abends von mauen 2,7 auf solide 3,0 Prozent. Bei den Werberelevanten kamen die Episoden nur auf schwache Werte zwischen 2,4 und 3,0 Prozent. VOX strahlte den Dokumentarfilm «Die Siegfried und Roy Story» aus. 1,29 Millionen Zuschauer sorgten für ein akzeptables Ergebnis von 3,7 Prozent. In der Zielgruppe war mit 0,64 Millionen Umworbenen ein solider Marktanteil von 6,7 Prozent möglich.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/124152
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Die Chefin» und «SOKO Leipzig» starten stark in den Abendnächster ArtikelSteffen Henssler gründet Künstleragentur
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Leslie Jordan beim Hunker Down Radio
"The Memphians" - das neue Album von Dale Watson wird rein instrumental. Via Apple Music Country können sich Hörer des Hunker Down Radio ab dem 28.... » mehr

Werbung