Soap-Check

TV Now-Highlight «Sunny»: Das erwartet die «GZSZ»-Fans

von

Valentina Pahde hat eine neue Serie. Ihre Figur Sunny verlässt den Berliner «GZSZ»-Kiez vorerst; ihre Figur geht nach München und wird dort in 20 Folgen Dramatisches erleben.

In einer Woche startet RTL den nächsten Ableger der täglichen Serie «Gute Zeiten, schlechte Zeiten». Zur Jahrtausendwende gab es einen solchen schon einmal – damals war es ein rund um das Magazin CityLights angesiedeltes Primetimeformat namens «Großstadtträume», dem allerdings nur eine bescheidene Lebensdauer vergönnt war. Die neue Serie «Sunny – Wem traust du wirklich?» wird nun in erster Linie vom Streamer TV Now verwertet. Lediglich die zwei Auftaktfolgen sind am 1. Oktober – praktischerweise direkt nach «GZSZ» - um 20.15 Uhr im linearen RTL-Programm zu sehen. TV Now bietet am 1. Oktober drei Folgen an, die vierte Folgt am 2. Oktober. Danach läuft die Serie mit je vier neuen Folgen pro Woche, beim selbst ernannten 'Mainstreamer'.

Für die neue Serie wird die Figur Sunny Richter aus der Daily genommen. Sie entscheidet sich, Berlin in Richtung München zu verlassen und dort eine Fotografenschule zu besuchen. Pahde selbst zeigte sich bei Drehstart im Sommer überaus begeistert: „Auf der Suche nach sich selbst begibt sich Sunny in eine neue Welt. Fernab von Berlin, ihren engsten Freunden und der Familie versucht sie herauszufinden, wer sie ist und was sie wirklich will. Wir haben mit «Sunny – Wer bist du wirklich?» die Möglichkeit bekommen, zu zeigen, dass in jedem unserer «GZSZ»-Charaktere viel mehr steckt, als man denkt und das wollen wir unseren Zuschauerinnen und Zuschauern jetzt auch zeigen. Das Drehbuch und die Team-Zusammenstellung sind großartig. Ich freue mich sehr auf eine spannende Zeit, auf viele neue Geschichten und auf diese Produktion, die voll von Dramen, Emotionen, Sex und Leidenschaft ist. So etwas hat es in Deutschland noch nicht gegeben!“ Um alle Szenen in diesen Zeiten auch realisieren zu können, zog die Schauspieler-Crew während des Crews in eine gemeinsame Villa.

Zum Cast wird auch Gerrit Klein gehören: „Ich spiele Lennard, den Leader aus reichem Haus, der scheinbar einen Plan vom Leben hat, aber trotzdem immer geheimnisvoll bleibt, der irgendwann vor Sunny steht und dann... Sorry, mehr darf ich hier nicht verraten“, sagte der 28 Jahre alte Mime. In dieser Woche ließ RTL dann noch durchsickern, dass mit Anne Brendler eine alte «GZSZ»-Darstellerin ihre Rolle wieder aufnimmt. Sie ist wieder als Vanessa zu sehen – und treue «GZSZ»-Fans wissen: Vanessa ist die Mama von Sunny.

Brendler, die zuletzt unter anderem in der Sat.1-Soap «Alles oder Nichts» eine durchgehende Rolle spielte, sagt: „Es ist mehr als ein Abenteuer, weil ihre Story so Vieles in Frage stellt, an die Wurzeln geht, sie bis ins Mark erschüttert und dann so sehr an sich zweifeln lässt, dass sie nicht mehr weiß, wer sie ist, was sie tut und warum und zu was sie fähig ist.“ Vanessa werde in der Serie aber eine ziemlich distanzierte Mutter sein: „Es gibt eine Szene, in der Sunny Vanessa in großer seelischer Not bittet, ihr zu helfen. Ich als Vanessa vermag es nicht, stehe nur hilflos da und finde keine Worte oder Trost. Valentina in ihrer Rolle Sunny bittet Vanessa so inständig weinend und ich als Vanessa kann nicht raus aus meiner Haut und tue einfach nichts. Das hat mich sehr berührt.“

Kurz-URL: qmde.de/121573
Finde ich...
super
schade
70 %
30 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelHBO Max bestellt «Peacemaker»nächster ArtikelNachfrage zu groß: «Hundeprofi» Martin Rütter bekommt Unterstützung
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps


Werbung