TV-News

Jetzt sind die Promis dran: RTL startet «Temptation Island V.I.P.» im Oktober

von   |  2 Kommentare

24 heißblütige Singles – 12 Frauen und 12 Männer – ziehen dann mit je vier V.I.P.s des anderen Geschlechts gemeinsam in zwei luxuriöse Villen ein.

Die Mediengruppe RTL Deutschland hat eine Promi-Version der Kuppelsendung «Temptation Island» unter dem Namen «Temptation Island V.I.P.» umsetzen lassen. Verwertet werden soll diese vorab beim Streamer TV Now – los geht es am 15. Oktober, wie nun bekannt wurde. Zur Verfügung stehen zehn frische Folgen, ein RTL-Sendetermin ist noch nicht bekannt.

Wer macht mit? Willi und Jasmin Herren (seit 2018 verheiratet), Giulia Siegel und ihr Freund Ludwig (seit 2016 ein Paar), Calvin & seine Freundin Roxy (haben sich bei «Temptation Island» 2019 kennengelernt und sind frisch zusammen) sowie Stephie Schmitz & Julian Evangelos, die seit «Love Island» gemeinsame Wege gehen, testen ihre Treue. Sie treffen auf insgesamt 24 Singles – zwölf Männer und zwölf Frauen. Auch hier hat die Produktion einige Gesichter gecastet, die schon TV-Erfahrung haben.

Moderatorin der Folgen wird erneut Angela Finger-Erben sein. Sie stellt unter anderem die Frage: Werden die vier Paare auch nach harten, zweiwöchigen Probe für ihre Liebe in der V.I.P.-Staffel noch zusammen durchs Leben gehen?

Kurz-URL: qmde.de/121499
Finde ich...
super
schade
50 %
50 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kritiker: «Wer hat eigentlich die Liebe erfunden?»nächster ArtikelConstantin Film verkauft zahlreiche Filme an Disney+
Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
Torsten.Schaub
21.09.2020 11:03 Uhr 1
Und weiter gehts mit den Treffen der C-z Promis um sich weiterhin anzukeifen. Gerade in den letzten Wochen hat man bemerkt wie nötig diese Möchtegern VIP es brauchen im TV zu sein um etwas Geld zu verdienen. Erschreckend ist nur, dass es genug Zuschauer gibt, die anscheinend von diesen Trash-Mist nicht genug bekommen und Einschalten. Sorry, egal ob das Lustig ist, ich empfinde es als Erbärmlich und das natürlich die Privaten ihre hausgemachten Promis in immer mehr solchen abgrunddämmlichen Trash-Vormate ins Programm setzen, ist doch wieder das beste Beispiel dafür, warum man die Dienste wie Netflix und Co. so braucht.
TorianKel77
21.09.2020 12:16 Uhr 2
Lol dieser Kevin war in der normalen Version und zieht jetzt halbes Jahr später ins "Promi" Format :')

Der war da schon die Super Knalltüte :')

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Country Christmas
Zur Weihnachtsszeit genau das Richtige: Country Christmas Selection Es ist längst ein eigenes Genre mit einem eigenen Sound: Country Christmas. Wi... » mehr

Werbung