TV-News

«Modern Family»: TV-Premiere der Finalstaffel steht

von

Die Comedyserie «Modern Family» endet bald auch im deutschen Fernsehen: Sky One beschert der elften Staffel ihre TV-Premiere.

Am 8. April dieses Jahres war Schluss: Die Comedyserie «Modern Family» endete in den USA nach elf Staffeln, 250 Episoden, 22 Emmy-Gewinnen und einem Golden Globe. Ab Mitte September feiert die elfte und finale Staffel des Formats mit Ed O'Neill, Sofía Vergara, Julie Bowen, Ty Burrell, Jesse Tyler Ferguson, Eric Stonestreet, Ariel Winter, Sarah Hyland und Rico Rodriguez auch ihre deutsche Fernsehpremiere.

Wie Sky One mitteilt, wird der Sender ab dem 17. September 2020 die 18 abschließenden «Modern Family»-Episoden als Doppelfolgen zeigen, und zwar wöchentlich ab 21.05 Uhr. Parallel dazu werden sie auch auf Sky Ticket, Sky Go und über Sky Q auf Abruf bereitgestellt.

Und das passiert in den finalen Folgen: Der Pritchett-Dunphy-Tucker-Klan hat erst kürzlich Zuwachs bekommen: Mit Haleys Zwillingen geht es im Haus der Dunphys jetzt noch beengter und noch lebhafter zu als zuvor. Insbesondere für die geschäftige Claire (Julie Bowen) ein erheblicher Stressfaktor. Ob ein gemeinsamer Familientrip Abhilfe schaffen kann? Jay (Ed O'Neill) wiederum soll in Paris eine Auszeichnung für sein Lebenswerk als Wandschrankproduzent verliehen bekommen. Die Familie lässt sich die Chance natürlich nicht entgehen und begleitet ihn auf einen Familientrip voller Überraschungen und Verwicklungen. Claire hat in der Stadt der Liebe sogar ein geheimes Rendezvous …

Mehr zum Thema... Modern Family TV-Sender Sky One
Kurz-URL: qmde.de/120344
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDAZN bestätigt Erwerb der Champions League-Rechte ab Sommer 2021nächster ArtikelEs wird pikant: TLC nennt «Sex Tape»-Starttermin
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Justin Townes Earle starb an einer Überdosis
Wie aus Berichten der Autopsie von Justin Townes Earle hevorgeht verstarb dieser an einer Überdosis von "versehentlich kombinierten Substanzen". Di... » mehr

Werbung