US-Fernsehen

CBS gibt grünes Licht für weitere «Star Trek»-Serie

von   |  2 Kommentare

Die Handlung wird auf der Enterprise in den Jahren vor James T. Kirks Ankunft als Captain an Bord stattfinden.

Wir können wirklich geschlossene Geschichten erzählen. Wir können uns in Episoden wiederfinden, die den Ton eines Stückes haben.
Akiva Goldsman, Executive Producer, über die neue Serie
Nach «Star Trek: Discovery» und «Star Trek: Picard» hat CBS nun eine dritte Realserie aus dem «Star Trek»-Franchise bestellt.«Star Trek: Strange New Worlds» wird auf dem Raumschiff Enterprise in den Jahren vor James T. Kirks Ankunft als Captain an Bord stattfinden Die neue Sendung wird, wie auch andere kürzlich erschienene Spin-offs, auf CBS All Access ausgestrahlt. Laut Akiva Goldsman, dem Mitschöpfer und ausführenden Produzenten, wird sie jedoch in Struktur und Ton dem ursprünglichen «Star Trek» aus der Kirk-Ära in Struktur und Ton näher kommen als die anderen kürzlichen Neuzugänge zum Franchise.

"Wir werden versuchen, an einige klassische «Trek»-Werte anzuknüpfen, optimistisch und episodenhaft zu sein", so Goldsman gegenüber dem US-Magazin Variety. "Natürlich werden wir die serielle Natur der Charakter- und Geschichtenbildung ausnutzen. Aber ich denke, unsere Handlungsstränge werden geschlossener sein, als Sie es in «Discovery» oder «Picard» gesehen haben." Die Serie soll in der TV-Saison 20/21 beginnen. Dann gibt es auch neue Folgen der beiden anderen Serien.

Was die Zukunft von «Star Trek» betrifft, so arbeitet CBS weiterhin an mehreren neuen Serien unter der Leitung von Franchise-Pate Alex Kurtzman, ebenfalls ausführender Produzent von «Strange New Worlds». Wo die neue Serie in Deutschland laufen wird, ist unklar. «Discovery» gibt es bei Netflix, «Picard» bei Amazon Prime.

Kurz-URL: qmde.de/118394
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNeue Late-Night-Show bei RTL: Pocher knöpft sich Verschwörungstheoretiker vornächster Artikel«Good Girls» bekommt vierte Staffel
Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
Alex1605
16.05.2020 18:43 Uhr 1
Super das diese Serie kommen wird. Pike und Sock, das ist stark. Bin gespannt und erwarte Good Old Star Trek TNG Feeling.
LittleQ
16.05.2020 23:09 Uhr 2
Ach nö, also ich brauchs nicht.

Ich verstehe zwar, dass die den Pike Schauspieler behalten wollen, weil der ziemlich gut ist, aber nochmal eine Enterprise zu sehen, fand ich schon mit Star Trek Ent (2004) schon unfassbar schlecht und dröge.



Ich würde gerne andere Teile der Sternenflotte sehen, andere Umfelder und vor allem ne andere Zeitlinie. Ich hoffe wirklich, dass man sich mit ner neuen Enterprise-Serie nicht ins Bein schießt. :/

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Als Garth Brooks einen neuen Rekord mit Double Live aufstellte
"Double Live" von Garth Brooks ist das erfolgreichste Live-Album in der Musikgeschichte der Vereinigten Staaten. Garth Brooks, der Country-Supersta... » mehr

Werbung