US-Fernsehen

Nachschub-Probleme: CBS gräbt die Filmklassiker aus

von

Weil das Programmangebot stockt, bestückt das US-Network seine Primetime mit sehr bekannten Filmen.

Das US-Network kündigte am Dienstag an, dass der Monat Mai im Zeichen von großen Blockbustern stehen wird. Dieser Schritt erfolgt, weil von zahlreichen Eigenproduktionen keine neue Ausgaben vorliegen – also wird der Sonntagabend mit Blockbustern besetzt. Der Start der neuen Filmnacht erfolgt am 3. Mai mit «Jäger des verlorenen Schatzes» aus der «Indiana Jones»-Reihe. Eine Woche später wiederholt CBS nicht etwa den zweiten «Indiana Jones»-Film, sondern «Forrest Gump».

„Es ist ein fünfwöchiges Programmereignis mit epischen Filmen, ikonischen Stars und brillanten Geschichten, die die Zuschauer lieben… und die sie gerne gemeinsam ansehen“, sagte Noriko Kelley, Programmchef bei CBS Entertainment. Am 17. Mai bekommen die Zuschauer «Mission: Impossible» serviert, ehe eine Woche später «Titanic» auf dem Programm steht. Am 31. Mai strahlt CBS den Spielfilm «Indiana Jones und der letzte Kreuzzug» aus.

Viele Fernsehstationen haben in den vergangenen Wochen Änderungen im Programm vorgenommen. Meist wurden Premieren-Termine verschoben, während die Staffeln vieler Serien gekürzt wurden. CBS prescht mit dem Schritt vor, wieder auf Filme zu setzen. Diese laufen bei den Networks in der Regel schlechter als Serien-Reruns.

Kurz-URL: qmde.de/117405
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelChernin Entertainment produziert für Netflixnächster ArtikelAT&T schiebt HBO an
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Jamie O'Hara ist tot
Grammy-Gewinner Jamie O'Hara starb im Alter von 70 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung. Der Songschreiber Jamie O'Hara, dessen bekanntester ... » mehr

Werbung