US-Fernsehen

«Archer»: Staffel elf muss verschoben werden

von

Die elfte Staffel der Trickserie «Archer» wird wegen der Corona-Pandemie ihren geplanten US-Starttermin nicht einhalten können.

Die elfte Staffel von «Archer» ist das nächste Opfer der Corona-Pandemie: Wie 'Variety' vermeldet, wird die US-Premiere der neuen «Archer»-Runde auf einen bislang unbestimmten Termin verschoben. Bislang hofft man allerdings, dass Staffel elf der Trickserie noch im weiteren Laufe dieses Jahres auf Sendung gegen kann. Wie FX Networks mitteilen lässt, kam es aufgrund der Corona-Pandemie zu Produktionsengpässen, weshalb die neuen «Archer»-Folgen nicht rechtzeitig fertig werden.

«Archer» sollte eigentlich am 6. Mai 2020 bei FXX in die neue Staffel starten. Erst kürzlich gab auch der FXX-Schwesternsender FX bekannt, eine heiß erwartete, neue Serienstaffel verschieben zu müssen – nämlich Staffel vier von «Fargo».

Bislang brachte es «Archer» auf 110 Episoden, wobei die vergangenen drei Staffeln mit dem Serienkonzept spielten und sowohl das örtliche als auch das zeitliche Setting der Serie veränderten. Die elfte Staffel soll «Archer» jedoch zu ihrem ursprünglichen Konzept zurückführen. Geplant sind acht Folgen.

Mehr zum Thema... Archer Fargo
Kurz-URL: qmde.de/117395
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelCobie Smulders, zum Dienst bitte: «Stumptown» startet nächsten Monatnächster ArtikelQuotencheck: «Kitchen Impossible»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Als Garth Brooks einen neuen Rekord mit Double Live aufstellte
"Double Live" von Garth Brooks ist das erfolgreichste Live-Album in der Musikgeschichte der Vereinigten Staaten. Garth Brooks, der Country-Supersta... » mehr

Werbung