TV-News

«Marco Schreyl» bleibt vorerst live

von

Der Talk erhält auch weiterhin seine verlängerte Sendezeit.

Der Kölner Fernsehsender RTL setzt auch in der kommenden Woche und somit bis mindestens Freitag, 3. April auf verlängerte Live-Ausgaben von «Marco Schreyl». Die Produktion aus dem Hause filmpool geht schon seit zurückliegender Woche mit Corona-Sondersendungen live um 16 Uhr on air – inzwischen finden die Produktionen ohne Publikum und mit gebührendem Abstand zwischen den Talkgästen statt.

RTL wird auch in der kompletten nächsten Woche «Marco Schreyl» als Liveformat zeigen und die Sendezeit mit 90 Minuten hochhalten. Somit pausiert auch die eigentlich für 17 Uhr angedachte Sendung «Hensslers Countdown» weiterhin.

Drei der bis dato acht Live-Ausgaben bescherten RTL zweistellige Zielgruppen-Marktanteile. Zuletzt sank das Interesse ein bisschen, der Mittwochstalk etwa erreichte bei den jungen Leuten nur 5,7 Prozent.

Kurz-URL: qmde.de/117062
Finde ich...
super
schade
81 %
19 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelCorona-Zeit: Neun Kulturtipps nächster ArtikelAuch die Mainzelmännchen reagieren auf Corona
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Heute vor 30 Jahren startete der Boykott der Musik von k.d. lang
Am 27 Juni 1990 ist KRVN in Lexington, Nebraska, die erste Radiostation, die k.d. langs Music aus dem Programm nimmt Aktuell ist es in ein aktuelle... » mehr

Werbung