US-Fernsehen

Konzentration auf HBO Max: Sender Audience stirbt

von   |  1 Kommentar

Mit der Einstellung des zugekauften Kanals wird AT&T auch Doppelstrukturen abschaffen.

Überraschung aus Amerika: AT&T, der neue Eigentümer von WarnerMedia, wird den Kanal Audience einstellen. Dieser war einst Heimat von Serien wie «You Me Her», «Ice», «Roque» oder «Friday Night Lights» (hier allerdings nur zum Ende der Serie). Jetzt wurde bekannt, dass die linearen und Streaming-Sendungen von Audience Network im Frühjahr in einen HBO Max Preview Channel umgewandelt werden. "Wir werden anfangen, Audience Network von seinem derzeitigen Ansatz zur Unterstützung des umfassenderen ursprünglichen Inhalts und Marketingfokus von AT&T auf den kommenden HBO Max-Service umzustellen", sagte Daniel York, Chief Content Officer von AT & T Consumer.

„Ich bin stolz und dankbar für die vielen Erfolge des Audience-Teams im Laufe der Jahre, die zusammen mit unseren großartigen Studio-Partnern einzigartige, frische und provokative Inhalte erstellt haben. Vor 20 Jahren waren wir der erste Pay-TV-Anbieter, der unser Content-Angebot mit den besten exklusiven Originalinhalten zusammentat, und das Team hat die Vision des Netzwerks wahrhaftig verwirklicht: Always Original, Never Ordinary.“

Der Sender Audience startete vor 20 Jahren noch als FreeView und zeigte hauptsächlich Musik und Konzerte. Es erweiterte sein Content-Portfolio und wurde Anfang 2005 in The 101 Network und 2010 in Audience Network umbenannt – seitdem liefen auch fiktionale Projekte.

US-Medien werten die Einstellung von Audience als weiteren lang geplanten Schritt: Zum einen muss TimeWarner den Start von HBO Max im Frühjahr vorbereiten, zum anderen muss die enorme Schuldenlast gedeckt werden, die durch die Übernahme von Time Warner im Wert von 81 Milliarden US-Dollar entstanden ist. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, Angebote, die innerhalb der Firma nun doppelt vorhanden sind, abzuschaffen.

Kurz-URL: qmde.de/114919
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSport1 zeigt regelmäßiger amerikanisches Eishockeynächster Artikel«Jeopardy!» lässt ABC erneut jubeln
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Blue7
09.01.2020 18:19 Uhr 1
So kann man auch sein überteurtes Streamingangebot pushen

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Hannah Montana Prequel
Billy Ray Cyrus spricht über eine mögliches Hannah Montana Prequel. Die Fernsehserie "Hannah Montana" gehört zu den erfolgreichsten Disney-Fernsehs... » mehr

Werbung