Reihen

Überraschende Entwicklungen: Apecrime-Bruch und #ThoMats-Comeback

von

Herzlich Willkommen im Netz! Zum Jahreswechsel war viel los auf YouTube. Während die unerwartete Rückkehr der #ThoMats-Challenge für viel Freude sorgte, ist der traurige Bruch des Apecrime-Trios zurzeit das beherrschende Thema.

Apecrime - Eine Erfolgsgeschichte geht in die Brüche


Wer in den vergangenen Tagen in die YouTube-Trends geschaut hat, der kam um die Videos der drei Künstler Andre Schiebler, Cengiz Dogrul und Jan Meyer nicht herum. Bekannt wurden die drei durch ihre zahlreichen Videos auf ihrem gemeinsamen Kanal “Apecrime”. Dort senden sie seit 2011 verschiedene Comedy-Formate, Vlogs und Musikvideos. Zusammen produzierte das Trio 2014 sogar schon ein eigenes Musikalbum. Mit 3,82 Millionen Abonnenten zählt der Comedy-Kanal zu den Größten Deutschlands. Regelmäßig begeisterten die drei ein Millionenpublikum. Doch damit könnte jetzt Schluss sein. Wie einst bei “Y-Titty” scheinen die Wege der Jungs auseinander zu gehen. Seit knapp einem halben Jahr gab es kein neues Video mehr auf den gemeinsamen Kanälen von Andre, Cengiz und Jan und ob überhaupt noch neue Videos auf dem Kanal online gehen werden, ist momentan mehr als fraglich. Vor ein paar Tagen platzte die Bombe und die schlimmsten Befürchtungen der Fans scheinen sich bewahrheitet zu haben.



Denn offenbar gibt es einige Missstimmungen zwischen den ehemaligen besten Freunden, wie ein von Andre veröffentlichtes Musikvideo und die Video-Reaktionen der beiden anderen darauf deutlich machen. Im Song “Lass sie los” ist unter anderem von “Fake Friends” die Rede. Andre Schiebler rechnet in seinem neuen Werk mit seinem Umfeld und scheinbar vor allem mit Cengiz und Jan ab. So lassen zumindest die emotionalen Reaktion der beiden anderen YouTuber schließen. Am 27. Dezember veröffentlichte Andre das Video, in dem er drastische Worte fand. Es folgten tränenreiche Video-Reaktionen von Cengiz und Jan. YouTube Deutschland fragt sich seitdem, was genau zwischen den Dreien vorgefallen ist. Laut Jans Aussagen scheint der Haussegen schon seit circa zwei Jahren schief zu hängen. Wie es weiter geht ist derzeit noch unklar.



Bei Fans des Trios ist Fassungslosigkeit deutlich spürbar. Ergriffen von Cengiz und Jans emotionalen Botschaften schlug der Ärger der Community schnell auf Andre über. Während sein Musikvideo in den ersten Stunden noch zahlreiche Likes und kaum Dislikes vorzuweisen hatte, ist der Missmut der Fans bei der Bewertung des Songs klar spürbar. Bei knapp einer Million Aufrufe, gaben schon fast 100.000 Menschen einen Daumen nach unten. In den Kommentaren explodieren die Vorwürfe der Fans gegen Andre, egal ob gerechtfertigt oder nicht. Denn was wirklich vorgefallen ist wissen nur die Drei. Auf den ersten Blick steht Andre Schiebler nach seinen Aussagen im Song und den tränenreichen Videos von Cengiz und Jan als Buhmann da, bietet aber gleichzeitig via Instagram-Story auch den Dialog an. Wie sich die tragische Situation der Jungs lösen wird und wie die Drei weitermachen werden, wird sich zeigen müssen. Ein eigenes Standbein hatten sich die Künstler in den vergangenen Jahren über private Kanäle sowieso schon aufgebaut. Sowohl Cengiz als auch Jan können zumindest mit ihren Hauptkanälen “cengo” und “OHMEYGOD” über 300.000 Abonnenten aufweisen. Bei Andres Kanal “Anderson” ist die Zahl nicht bekannt. In Sachen Klicks geht es aber allen drei nicht schlecht. Mit der öffentlich geführten Fehde sammelten sie in den vergangenen Tagen ordentlich Aufrufe. So wurde Cengiz Reaktion über 1,7 Millionen mal angesehen, Jans Video kommt sogar auf über 2,1 Millionen Aufrufe. Die für Fans traurige Entwicklung der “Apes” sorgte also für reichlich Aufmerksamkeit. Für das Trio kann man nur hoffen, dass sie die Streitigkeiten klären und weiter unterhaltsamen Content liefern können.

Die #ThoMats-Challenge ist zurück


Während bei den einen scheinbar alles in die Brüche geht, steht man bei anderen vor einem neuen Kapitel, denn die #ThoMats-Challenge ist zurück und das für eine Jubiläumsausgabe. Seit 2017 stehen sich die beiden ehemaligen Nationalspieler Thomas Müller und Mats Hummels in kleinen sportlichen Duellen gegenüber. Seit Hummels am Ende der vergangenen Saison wieder zurück zu Borussia Dortmund wechselte, war damit aber erst einmal Schluss. Die vorerst letzte Challenge fand im Juni zusammen mit Tennisprofi Alexander Zverev statt. Nach Mats Vereinswechsel war unklar, ob es mit der Serie überhaupt weitergehen würde. Immerhin sind die beiden seit dieser Saison nicht mehr zusammen auf dem Trainingsplatz unterwegs und eine fast sechsstündige Autofahrt voneinander entfernt. Hinzu kommt die Rivalität zwischen den beiden größten deutschen Fußballmannschaften.



Für Fans kam es nun zur großen Neujahrsüberraschung. Zumindest für eine zehnte Jubiläumsausgabe trafen die beiden Rivalen und Freunde noch einmal auf dem Platz aufeinander. Am 2. Januar veröffentlichte der FC Bayern München das neue Video. In 20 Minuten wollen Thomas und Mats in verschiedenen Fußball-Challenges in der Allianz Arena wissen, wer der bessere von beiden ist. Damit bescherte die beiden den Fans nach knapp einem halben Jahr Abstinenz direkt die längste Challenge von allen. Ob sich am Ende der BVB- oder Bayern-Star durchsetzen wird, ist im Video zu sehen. Die Fans sind jedenfalls von der unerwarteten Rückkehr des Formats begeistert. Nach nur 24 Stunden sammelte das Video schon knapp eine halbe Millionen Aufrufe. Der Tonus in der Bewertung und den Kommentaren ist nahezu ausnahmslos positiv.

Mit ihrer Debüt-Challenge 2017 sammelten Hummels und Müller auf dem YouTube-Kanal vom FC Bayern München schon über 2,7 Millionen Aufrufe. Alle ihre Duelle erfreuen sich an großer Beliebtheit und werden in der Regel von einem Millionenpublikum geklickt. Es lohnt sich also auch durchaus aus dieser Sicht mit der #ThoMats-Challenge weiterzumachen. Den beiden Fußballstars scheint das Projekt jedenfalls sehr viel Spaß zu machen. Trotz verschiedener Vereine ist eine weitere Fortsetzung also nicht ausgeschlossen, wie man an der Jubiläums-Challenge sieht.

Kurz-URL: qmde.de/114784
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Messiah»: Der angebliche Wunder-Mann von Netflixnächster ArtikelIch bin ein lebendes Tier – Lasst mich da raus!
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Dierks Bentleys Hot Country Knights unterschreiben Plattenvertrag
Hot Country Knights unterschreiben Plattenvertrag bei Universal Music Nashville. Anfang des neuen Jahres gibt es für Country-Fans der New Country G... » mehr

Werbung