Quotencheck

«Die Simpsons»

von

Die verrückte Familie aus Springfield und ProSieben...das gehört einfach zusammen. Während die Zeichentrickhelden Jahr für Jahr aufs Neue den Vorabend in Unterföhring bestimmen, sind sie zurzeit montags in der Primetime mit neuen Folgen zu sehen. Wir haben mal einen Blick auf die finalen Folgen der 29. Staffel geworfen.

Die großen Stars des “Mad Mondays” bei ProSieben sind sicherlich die Nerds von «The Big Bang Theory». Nahezu regelmäßig schenkten sie der roten Sieben in den vergangenen Wochen die Marktführerschaft in der Primetime. Mit dem Launch der finalen Episoden kehrte allerdings auch die gelbe Kult-Familie mit neuen Folgen ins ProSieben-Programm zurück. Nach den Nerds und «Young Sheldon» durften «Die Simpsons» seit dem 16. September ab 21.15 Uhr immer mit einer neuen Folge aus der mittlerweile 29. Staffel ran. In der kommenden Woche startet dann die 30. Staffel. Daher ziehen wir schon einmal Quotenbilanz über die finalen Folgen der 29. Staffel.

Los ging es Mitte September mit dem unstrukturierten “Mad Monday”. Sowohl «The Big Bang Theory», als auch «Young Sheldon» und natürlich «Die Simpsons» kehrten mit neuen Folgen ins Programm zurück. Direkt zum Auftakt bewiesen unsere Helden aus Springfield, wie viel Potenzial immer noch in ihnen schlummert. So sicherten sie sich stolze 11,2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen und verhalfen ProSieben zu zusammen mit den Nerds und deren Spin-Off zu einer ausgezeichneten Montags-Primetime in der Zielgruppe. Mit 1,04 von 1,16 Millionen stammten nahezu alle Zuschauer aus dem werberelevanten Altersfeld. Daher reichte es für «Die Simpsons» beim Gesamtpublikum nur für leicht unterdurchschnittliche 3,9 Prozent.

Eine Woche später war die Anfangseuphorie über die neuen Folgen fürs erste scheinbar schon verschwunden. So performten Homer, Marge und Co. mit 0,86 Millionen Klassisch-Umworbenen und 9,4 Prozent nun auch in der Zielgruppe leicht unter dem Senderschnitt. Die letzte September-Episode fiel sieben Tage darauf sogar auf einen Tiefpunkt von 8,8 Prozent. Nur 0,80 Millionen junge Zuschauer interessierten sich für die neue Folge. Unterdessen sah es beim Gesamtpublikum natürlich ähnlich trist aus. Am 30. September rutschten «Die Simpsons» sogar mit 950.000 unter eine Million Zuschauer. Nur 3,1 Prozent Sehbeteiligung wurde gemessen.

Nach zwei einstelligen Zielgruppen-Marktanteilen in Folge hievten sich «Die Simpsons» im Oktober wieder in die Zweistelligkeit und damit über den Senderschnitt. Am 7. Oktober machte die schräge Familie ein Plus von satten 1,4 Prozentpunkten auf solide 10,2 Prozent. Eine Woche später waren sogar noch einmal gute 10,9 Prozent drin. Die Reichweiten betrugen bei 0,92 und 0,98 Millionen Klassisch-Umworbene. Insgesamt schalteten 1,10 und 1,13 Millionen Zuschauer ein. Somit lagen die Gesamtsehbeteiligungen mit 3,6 und 3,7 Prozent weiter etwas unter dem ProSieben-Schnitt.

Zum Abschluss der 29. Staffel schalteten 1,06 Millionen Interessierte ein. Der Gesamtmarktanteil lag bei 3,5 Prozent. In der Zielgruppe mussten «Die Simpsons» ein paar Federn lassen. Sie teilten damit dasselbe Schicksal wie «Young Sheldon» und «The Big Bang Theory», die allesamt mit der aufkommenden Konkurrenz bei RTL mit «Bauer sucht Frau» zu kämpfen hatten. So verbuchte die Familie aus Springfield abschließend leicht unterdurchschnittliche 9,7 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Gruppe. Die Reichweite betrug hier 0,87 Millionen.

Die neuen «Simpsons»-Folgen interessierten hauptsächlich ein Publikum im Alter zwischen 14 und 49 Jahren. Daher kamen die sechs Folgen im Schnitt auf ausbaufähige 3,6 Prozent Gesamtmarktanteil. Insgesamt schalteten regelmäßig 1,08 Millionen Zuschauer ab 21.15 Uhr bei ProSieben ein, dabei machten die Klassisch-Umworbenen mit 0,91 Millionen nahezu alle Zuschauer aus. In der Zielgruppe lagen «Die Simpsons» daher anders als beim Gesamtpublikum voll im Soll. So erzielten die finalen Folgen der 29. Staffel im Schnitt 10,0 Prozent Marktanteil. In der kommenden Woche startet dann Staffel 30, wie seit Mitte September weiter hinter Neuware von «Young Sheldon» und «The Big Bang Theory». Mit einer großen Stammzuschauerschaft werden «Die Simpsons» die Erfolgsgeschichte mit ProSieben wohl fürs erste weiter schreiben.

Kurz-URL: qmde.de/113122
Finde ich...
super
schade
77 %
23 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNach Sky-Vorbild: MagentaTV bietet jetzt auch Netflix annächster ArtikelBestätigt: Telekom sichert sich TV-Rechte an der EM 2024
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Catherine the Great»

Die Historien-Miniserie «Catherine the Great» mit Helen Mirren in der Hauptrolle ist endlich für's Heimkino erhältlich. Wir verlosen mehrere Blu-ray-Sets! » mehr


Surftipps

Rhiannon Giddens mit Francesco Turrisi live in Hamburg
Rhiannon Giddens und Francesco Turrisi bringen kulturelle Vielfalt und facettenreiche Klänge in die Hamburger Fabrik. Die Fabrik öffnet am 4. Dezem... » mehr

Werbung