TV-News

Meldung '"BamS"-Bericht: RTL arbeitet an Talkshow mit Marijke Amado' bearbeiten

von   |  3 Kommentare

In den 90er Jahren moderierte Amado die «Mini Playback Show», nun soll die heute 65-Jährige offenbar zu RTL zurückkehren. Die Rede ist von einer Frauen-Talkshow am Nachmittag...

Acht Jahre lang moderierte die Niederländerin Marijke Amado bei RTL die «Mini Playback Show». Mehr als 21 Jahre nach ihrer letzten Ausgabe steht Amado nun offenbar vor einem Comeback zu RTL. Wie die Bild am Sonntag (BamS) unter Berufung auf Senderkreise berichtet, soll die inzwischen 65-Jährige eine von mehreren Moderatorinnen einer neuer Frauen-Talkshow sein. Bereits im Sommer seien demnach Pilotfolgen mit verschiedenen Moderatorinnen aufgezeichnet worden.

Ein möglicher Titel der neuen Talkshow wird in dem BamS-Bericht nicht genannt, allerdings soll die Produktion Anfang 2020 für zunächst wir Wochen im Nachmittagsprogramm des Senders zu sehen sein. Laut BamS soll die Sendung live produziert werden und mit jeweils vier wechselnden Prominenten daherkommen, die sich über aktuelle Themen unterhalten.

Auf Anfrage der Sonntagszeitung wollte sich RTL zwar nicht zu den Plänen äußern, unrealistisch klingen sie allerdings nicht. Schon seit längerem ist der Kölner Privatsender auf der Suche nach erfolgreichen Formaten für das Nachmittagsprogramm, in dem sich dieser Tage besonders «Mensch Papa! Väter allein zu Haus» und «Schätze aus Schrott» schwertun. Ein weiteres Live-Format im Programm würde zudem gut zur aktuellen Strategie von RTL passen.


Kurz-URL: qmde.de/113040
Finde ich...
super
schade
77 %
23 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelCBS-Serien rücken «SmackDown» auf die Pellenächster Artikel«Dahoam is Dahoam»: Wer verirrt sich eigentlich nach Lansing?
Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
berlinertyp
21.10.2019 10:43 Uhr 1
Die einzige Talkshow, die ich mir anschauen würde, wäre eine Art "Ellen" in Deutschland ... und sind wir mal ehrlich, da haben wir nur eine Moderatorin, die ansatzweise so eine Show machen könne: Barbara Schöneberger.



Wenn man sich mal "Ellen" im US-Fernsehen anschaut, wie dort täglich Stars als Gast sind, ist das schon krass - gut, wird in L.A. produziert, aber "TV Total" hatte auch täglich prominente Gäste zu Gast und wurde seltenst live ausgestrahlt, also wäre so etwas an sich auch nachmtitags mit einer Daily Talkshow möglich.
Ja-Sager
21.10.2019 14:24 Uhr 2


Was auch immer "bearbeitet arbeiten" auch bedeuten soll.....gucken werd ich's nicht ;)
Sentinel2003
21.10.2019 14:30 Uhr 3


Barbara wäre viel zu aufgedreht für so eine Sendung!! :relieved:



Bevor Barabara den Durchbruch hatte, hatte Sie vor etwa 20 Jahren eine eigene Sendung auf dem lokalen Berliner Sender "tvberlin"!! Damit bin ich aber nie so richtig warm geworden...

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Lady A. Rechtsstreit vor Gericht
Der Namensrechtsstreit um Lady A. wird nun vor einem US Gericht ausgetragen. Der Streit und die Namensrechte von Lady A. hat die nächste Eskalation... » mehr

Werbung