Quotennews

Der nächste Bestwert: «Jenny – echt gerecht» kommt in Fahrt

von   |  1 Kommentar

Folge sieben der zweiten Staffel lieferte eine gute Leistung ab. Erstmals übertraf man den RTL-Senderschnitt.

Wird das doch noch etwas mit einer dritten Staffel? Zunächst standen die Chancen der RTL-Drama-Serie «Jenny – echt gerecht» wohl nicht wirklich gut. Im Juli musste die Produktion lange Zeit gegen ProSiebens Mega-Erfolg «The Masked Singer»  antreten; und hatte merklich Probleme mit der zu starken Konkurrenz. Die Folge waren klar unterdurchschnittliche Quoten, im schlechtesten Fall 6,1 Prozent in der klassischen Zielgruppe. Seit dem Ende der Masken-Show bei der Konkurrenz sind die Werte nun aber deutlich gestiegen.

Und nach einem Rekord in der Vorwoche gab es auch an diesem Donnerstag nun einen Bestwert. Erstmals in Staffel zwei schaffte es die Serie mit der siebten von zehn Folgen auf ein überdurchschnittliches Ergebnis: Gemessen wurden 12,5 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen, also nochmal 1,3 Prozentpunkte mehr als sieben Tage zuvor. Die Reichweite kletterte gar um 300.000 auf 1,76 Millionen. Zuvor hatte es keine Folge dieser Staffel auf mehr als eineinhalb Millionen gebracht.

Im zweistelligen Bereich lag nach 21.15 Uhr auch der «Magda macht das schon»-Wiederholungs-Doppelpack, der mit 10,6 sowie 10,4 Prozent bei den Jungen eine recht gute Figur machte. Die Reichweiten sanken gegenüber dem Lead-In auf 1,55 und 1,50 Millionen Zuschauer ab drei Jahren. Mit alten Folgen ging es auch bis Mitternacht weiter. Die RTL-Serien «Sankt Maik»  und noch eine «Jenny – echt gerecht»-Folge (diesmal aus Staffel eins) fielen jedoch in den roten Bereich und bescherten den Kölnern nur noch 8,0 sowie 7,9 Prozent in der Zielgruppe.

RTL hat über die Zukunft von «Jenny – echt gerecht» noch nicht entschieden – wohl gut für die Serie. So werden die nun starken Episoden in die Entscheidung mit einbezogen. Jüngst aus dem Seriensektor schon verlängert hatte man etwa die Krankenhaus-Serie «Nachtschwestern»  oder aber «Sankt Maik» . Bis wann RTL eine Entscheidung bezüglich «Jenny» treffen wird, ist nicht klar.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/111490
Finde ich...
super
schade
91 %
9 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelMega-Zoff und Einkaufs-Flop treiben «Promi Big Brother»-Quoten zu Staffelrekordnächster ArtikelGroße Ehre für von der Leyen, große Quoten für Das Erste
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
michael.ciao
17.08.2019 08:47 Uhr 1
Ich hoffe das RTL merkt was man da für Juwelen an Serien im Programm hat. Nach meiner Meinung stellen Jenny, Sankt Maik und auch Beck is Back das beste an moment existierenden deutschen Serien dar. Die einfach Spaß machen anzusehen. Warum Beck is Back nicht verlängert wurde kann ich nicht verstehen. Darum hoffe ich das RTL sich für eine weitere Staffel Jenny entscheidet.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung