Primetime-Check

Freitag, 9. August 2019

von

Mit welchen Werten entschied «Promi Big Brother» den Abend für sich? Welche Auswirkungen hatte das auf die Film- und Serien-Konkurrenz?

Die meisten jüngeren Zuschauer interessierten sich am Freitagabend für den Auftakt der neuen Staffel «Promi Big Brother»: 18,2 Prozent Marktanteil standen damit für Sat.1 zu Buche, 1,11 Millionen 14- bis 49-Jährige schauten zu. Auch insgesamt können sich die Zahlen sehen lassen: 2,29 Millionen Zuseher brachten dem Privatsender 10,9 Prozent Marktanteil ein. RTL musste deutlich kleinere Brötchen backen und sich mit mauen 12,0 Prozent bei den Umworbenen für «Die schönsten Fernsehmomente Deutschlands» begnügen, nur 0,66 Millionen jüngere Zuseher waren an Bord. Insgesamt entsprachen 1,50 Millionen Zuseher 8,0 Prozent Marktanteil. «Jack Ryan: Shadow Recruit» verpasste bei ProSieben die Zehn-Prozentmarke, mit einer Quote von 9,7 Prozent setzte man sich aber immerhin auf Platz drei bei den Werberelevanten. 1,43 Millionen Gesamtzuschauer hatte der Thriller, 0,67 Millionen davon waren zwischen 14 und 49 Jahre alt. «Blood Diamond» rutschte anschließend auf völlig unzureichende 5,5 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe.

«Der Alte» hatte die meisten älteren Zuschauer auf seiner Seite: Das ZDF erreichte mit einer Wiederholung der Krimiserie 3,88 Millionen Menschen ab drei Jahren, 15,4 Prozent Marktanteil resultierten daraus. «Letzte Spur Berlin» hatte danach noch 3,33 Millionen Zuschauer und 12,8 Prozent Gesamtmarktanteil vorzuweisen. «Harrys Insel» konnte damit im Ersten nicht mithalten, nur 2,62 Millionen Zuschauer standen für die Komödie zu Buche. Das führte zu ernüchternden 10,2 Prozent Marktanteil bei Allen.

Bei den Privatsendern aus der zweiten Reihe lief es am besten für VOX, wo sich «Bones – Die Knochenjägerin» von Folge zu Folge steigerte: Anfänglich waren nur 5,2 Prozent bei den Umworbenen möglich, später kletterten die Zielgruppen-Quoten auf 6,9, 7,3 und sogar 7,5 Prozent. Bis zu 0,93 Millionen Zuseher ab drei Jahren wollten sich die Wiederaufgüsse der US-Krimiserie anschauen. kabel eins blieb mit «Elementary» bei 4,2 Prozent hängen, «Deception» unterbot das im Anschluss mit lediglich 3,9 sowie 3,6 Prozent. «Navy CIS: L.A.» performte mit 3,4 Prozent zuerst ähnlich mies, eine weitere Episode besserte sich kurz vor Mitternacht aber auf durchaus passable 5,1 Prozent. Die absolute Sehbeteiligung schwankte bei kabel eins zwischen 0,42 Millionen und 0,62 Millionen. Grundsolide verlief die Primetime für RTL II, wo «Zurück in die Zukunft II» und «Bad Boys – Harte Jungs» überdurchschnittliche 5,2 sowie 6,4 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen holten. 0,67 Millionen Zuschauer ab drei Jahren sahen sich den ersten Film-Klassiker, 0,48 Millionen auch den zweiten an.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/111369
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelFast 2 Millionen Zuschauer: Sport1 punktet mit DFB-Pokalnächster ArtikelUnsichere Zukunft für The CW?
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Neues Album der Dixie Chicks erscheint 2020
Die Dixie Chicks arbeiten an einem neuen Studio-Album, das 2020 erscheinen soll. Gerade noch sind die Dixie Chicks im Gespräch durch ihr gemeinsame... » mehr

Werbung