US-Fernsehen

«Snowfall»: FX ordert vierte Staffel

von

Obwohl einer der Hauptverantwortlichen nicht mehr am Set mitarbeiten kann, wird es nun doch eine vierte Runde geben.

Der Kabelsender FX hat am Dienstag die Bestellung einer vierten «Snowfall»-Staffel bekannt gegeben. Das kommt überraschend, da Serien-Mitgestalter John Singleton im April im Alter von nur 51 Jahren an einem Schlaganfall starb. Derzeit läuft im Fernsehen die dritte Staffel, das Finale soll im September beginnen.

Die vierte Runde soll schon im Jahr 2020 kommen. «Snowfall»  beschäftigt sich mit der Crack-Kokain-Epidemie, die in den 1980er Jahren durch South Central Los Angeles fegte. Zum Ensemble gehören Isaiah John, Amin Joseph, Marcus Henderson, Damson Idris und Carter Hudson. Sergio Peris-Mencheta, Michael Hyatt, Emily Rios und Angela Lewis runden das Team ab.

Singleton kreierte «Snowfall»  zusammen mit Eric Amadio und Dave Andron. Alle drei ausführenden Produzenten arbeiten mit den Produzenten Thomas Schlamme, Michael London, Trevor Engelson und Walter Mosley zusammen. Andron war zusätzlich noch als Showrunner verantwortlich. Die Serie wird von FX Productions produziert.

Mehr zum Thema... Serie Snowfall
Kurz-URL: qmde.de/111264
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Atlanta» bekommt eine vierte Rundenächster ArtikelQuartalszahlen: Disney möchte Fox beschneiden
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung