Vermischtes

Komponist Alf Clausen klagt wegen Altersdiskriminierung bei den «Simpsons»

von

Darin, dass er 2017 nach Jahrzehnten im Dienste der «Simpsons» entlassen wurde, sieht Clausen einen Akt der Diskriminierung.

Die Titelmelodie des Trickserien-Dauerrenners «Die Simpsons» mag von Danny Elfman, stammen, doch abseits dessen war es jahrzehntelang Alf Clausen, der die gelbe Familie musikalisch untermalt hat. Von der ersten «Simpsons»-Serienfolge an bis ins Jahr 2017 sorgte Clausen so für zahlreiche Ohrwürmer, für komödiantische Musikmomente und auch dafür, auf klanglicher Ebene den ernsteren Augenblicken dieses Serienerfolgs Gefühl zu verleihen. Nach mehr als 560 Episoden wurde Clausen jedoch seines Postens verwiesen: Als der Komponist 2017 das Alter von 78 Jahren erreichte, wurde er als fester Komponist ersetzt, nur noch vereinzelt wurde auf ihn als "Composer Emeritus" zurückgegriffen. An seiner Stelle ist seit der 29. «Simpsons»-Staffel die Produktionsfirma Bleeding Fingers Music hauptverantwortlich für die Musik in der Kultserie.

Gingen 2017 mehrere Branchenportale davon aus, dass Clausen und die «Simpsons»-Serienverantwortlichen aufgrund von Differenzen hinsichtlich von Gagenvorstellungen getrennte Wege gegangen sind, behauptet Clausen nun, dass er das Opfer von Alters- und Behindertendiskriminierung wurde. Daher zieht er gegen die für die «Simpsons» verantwortlichen Produktionsfirmen 20th Century Fox und Gracie Films sowie gegen den Disney-Konzern, der erst seit wenigen Monaten die «Simpsons» besitzt, vor Gericht.

Clausen behauptet, er sei wegen einer (nicht näher in der Klageschrift genannten) Behinderung und seines Alters gegen jüngere und günstigere Kräfte, die keine Behinderungen aufweisen, ausgetauscht worden. Seitens der Serienmacher heißt es hingegen, man habe sich 2017 schlicht für eine kreative Neuausrichtung entschieden und sei daher auf Bleeding Fingers Music zugegangen.

Mehr zum Thema... Die Simpsons Simpsons
Kurz-URL: qmde.de/111253
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRehm führt HSE24-Geschäftsführung annächster ArtikelDas Erste bringt «Familie Dr. Kleist» zurück
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung