Quotencheck

«Sat.1 NEWS»

von  |  Quelle: Sat.1/Eigene Berechnungen

Seit Montag, dem 30. August 2004 moderiert Thomas Kausch die «Sat.1 NEWS». Kausch, früher als Gesicht von «heute nacht»  zu erkennen, löste die Nachrichtensendung «18:30» mit Astrid Frohloff ab.

Schon der Auftakt vor einem Jahr war für den früheren Kuschelsender sehr erfolgreich: 2,25 Millionen Zuschauer verfolgten die erste Ausgabe im neuen Studio, das neue Design und den Wechsel zu seriösen Nachrichten. Der Marktanteil lag bei 12,2 Prozent bei allen Zuschauern und 12,1 Prozent in der Gruppe der 14- bis 49-Jährigen.


Doch während der August 2004 mit zwei Sendungen 2,22 Millionen Bundesbürger erreichte (12,4|13), musste die Sendung im September Federn lassen. Die 30 Ausgaben verfolgten 1,75 Millionen Zuschauer (10,2|11,2). Im Oktober zeigte sich dann der Start der neue Fernsehsaison: Die Reichweiten stiegen, aber die Marktanteile sanken: Die «Sat.1 NEWS» wurden damals von 1,96 Millionen Zuschauer (9,9|10,7) gesehen. Mit 2,48 Millionen Zuschauern und 10,8 bzw. 11,6 Prozent stiegen die Quoten im November an. In den kommenden Monaten stiegen die Reichweiten und Marktanteile an, flachten aber auch wieder leicht ab.

Erfolgreich in den Sommermonaten: Die Nachrichtensendung kommt im August 2005 auf durchschnittlich 2,08 Millionen Fernsehzuschauer und 12,4 Prozent Marktanteil bei den Zuschauern ab drei Jahren sowie auf 12,5 Prozent in der Zielgruppe.


In einer genauen Gegenüberstellung zeigt sich: Die «Sat.1 NEWS» steigerten den Marktanteil von 10,2 (September 2004) auf 12,4 Prozent (01. – 29. August 2005), ein Plus von 2,2 Prozentpunkten bei den Zuschauern ab drei Jahren. Der Sat.1-Seasonmarktanteil liegt unterdessen bei 10,7 Prozent. In der Gruppe der 14- bis 49-Jährigen zeigt sich folgendes Bild: Der Senderschnitt beträgt 12,1 Prozent, im September 2004 sahen 11,2 Prozent zu, im August 2005 dagegen 12,5 Prozent. Somit kann ein Plus von 1,3 Prozentpunkten verzeichnet werden.


Trennt man diese Werte, so ist der Erfolg noch deutlicher zu erkennen: Die werktäglichen Ausgaben sahen vom 30. August 2004 bis 29. August 2005 (ohne Feiertage) durchschnittlich 2,43 Millionen Zuschauer, der Marktanteil liegt bei 12,3 Prozent bzw. 12,8 Prozent in der Zielgruppe.


Am Wochenende liegt der Wert deutlich darunter: Vom 4. November 2004 bis 27. August 2005 verfolgten 1,49 Millionen die Nachrichten um 18.30 Uhr. Mit 7,8 Prozent bei den Zuschauer ab drei Jahren und 8,5 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen liegt der Wert deutlich unter dem Senderschnitt. Ebenso sonntags: 1,38 Millionen Zuschauer und 6,3 Prozent (14-49: 7,7%) verfolgten die Ausgaben zwischen dem 5. November 2004 und dem 28. August 2005.

Alle 365 Ausgaben der «Sat.1 NEWS» verfolgten 2,26 Millionen Zuschauer, mit 10,9 Prozent Marktanteil liegt die Sendung leicht über dem Senderschnitt, aber mit 11,7 Prozent in der Zielgruppe noch leicht darunter.

Und somit hat Sat.1 es geschafft: Vor über einem Jahr warben die Berliner mit „Thomas Kausch zeigt’s allen“ – und das hat er: Die werktäglichen Ausgaben liegen über dem Senderschnitt und die boulevardlastigen Nachrichten haben sich zu einer seriösen Nachrichtensendung gewandelt.

Kurz-URL: qmde.de/11100
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelProSieben und Sat.1 künftig auch in HDTVnächster ArtikelDie Kritiker: «Siska: Verlorener Sohn»
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Country Music Nominierungen bei den Golden Globes 2019
Nominierungen aus der Country Music für die Verleihung der 76. jährlichen Golden Globes. Die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) hat am Donn... » mehr

Werbung