Vermischtes

Pünktlich zur Hitzewelle: So sieht das neue wetter.com aus

von   |  1 Kommentar

Der Relaunch umfasst insbesondere die visuelle Umsetzung der Produkte. Dafür wurde eigens ein neues Studio mit Newsroom-Charakter eingerichtet.

Mit der Umstrukturierung unserer Video-Produkte wollen wir uns von den herkömmlichen Vorhersageformaten lösen.
Laura Schlüter, Head of Newsroom von Wetter.com
In dieser Woche soll es in Teilen Deutschlands an die 40 Grad warm werden. Um zu erfahren, wie sehr man in den kommenden Stunden und Tagen schwitzen muss, greifen die Deutschen immer öfter zum Handy und wählen die Homepages bekannter Wetterdienste an. Wetter.com, ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media SE, und nach eigenen Angaben die Nummer eins Wetterseite im deutschen Web, hat nun einen Relaunch vorgenommen.

Dafür wurde eigens ein neues Studio mit Newsroom-Charakter eingerichtet, in dem die Videos sieben Tage die Woche für die wetter.com Webseite und Apps aufgezeichnet werden. Moderierte und automatisierte Formate wechseln sich ab, um die User auf ihre jeweilige Nutzungssituation angepasst, umfassend und abwechslungsreich über aktuelle sowie bevorstehende Wetterlagen zu informieren. Die Wettervideos bekommen zudem auch einen neuen Namen. „Wetter am Abend“ und „Wetter Heute“ werden künftig in „Deutschland Kompakt“ zusammengefasst. Die „3-Tage- und 7-Tage-Vorhersage“ firmieren unter „Deutschland Aktuell“ und „Deutschland Trend“.

Laura Schlüter, seit 2019 Newsroom-Chefin bei der Wetterseite, erklärte am Montag: „Mit der Umstrukturierung unserer Video-Produkte wollen wir uns von den herkömmlichen Vorhersageformaten lösen. Dafür haben wir die Produktion aus dem klassischen Studioumfeld in einen modernen Newsroom verlegt und setzen auf einen abwechslungsreichen Mix aus moderierten und automatisierten Videos. Ziel ist es, die User genau dort abzuholen, wo sie sich gerade befinden. Ob zu Hause frühmorgens vor der Arbeit mit einer kompakten Übersicht der wichtigsten Wetter-News für den Tag, unterwegs in der Bahn oder über Desktop in aller Ruhe am Wochenende.“

Kurz-URL: qmde.de/110904
Finde ich...
super
schade
72 %
28 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPopcorn und filmische Richtersprüchenächster ArtikelQuotencheck: «Sankt Maik»
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Sentinel2003
22.07.2019 17:54 Uhr 1
Ich habe auch schon festgestellt, dass ich seit geraumer Zeit viel öfter über mein Smartphone gucke, wie das Wetter wird....:-)

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Cam live in Hamburg
Cam gibt in Hamburg ihr erstes Solo-Konzert. Es ist Freitag der 13te und es liegt keine Spur von Unglück in der Luft - ganz im Gegenteil: Der begin... » mehr

Werbung