Quotennews

RTL-Serien verbessern sich, Sat.1-Crime bleibt schwach

von

Nach Verlusten in der Vorwoche ging es für «Nachtschwestern» und «Sankt Maik» wieder aufwärts. «Whiskey Cavalier» und «Lethal Weapon» geben für Sat.1 weiter Anlass zur Sorge.

Sowohl RTL als auch Sat.1 haben mit Serien am Dienstag derzeit keinen großen Erfolg. Für die Kölner wurde die Lage in der vergangenen Woche ernster, als «Nachtschwestern»  und «Sankt Maik»  die bislang schwächsten Quoten der neuen Staffeln verzeichneten. Diesmal begann RTL wieder den Abend mit «Nachtschwestern», das 1,83 Millionen Menschen erreichte, darunter 0,88 Millionen 14- bis 49-Jährige.

Insgesamt holte die neue Krankenhausserie 7,0 Prozent Marktanteil. In der klassischen Zielgruppe sprangen 11,0 Prozent heraus, nachdem in der vergangenen Woche noch 10,6 Prozent zu Buche gestanden hatten. «Sankt Maik» folgte darauf und versuchte, die schwachen 9,0 Prozent aus der Vorwoche bei jungen Zuschauern wettzumachen. Das gelang mit 10,4 Prozent. Insgesamt sahen 1,48 Millionen Menschen zu, darunter 0,86 Millionen 14- bis 49-jährige.

Brenzliger liest sich die Lage für Sat.1, wo Crime-Serien seit Wochen deutlich unter Senderschnitt laufen. Der Abend begann wieder mit «Whiskey Cavalier» , für das sich 1,22 Millionen Menschen interessierten. Die Agentenserie generierte insgesamt 4,6 Prozent und 5,5 Prozent bei jungen Zuschauern. In der Zielgruppe hatte der Neustart vergangene Woche noch 6,2 Prozent verzeichnet und lief damit immerhin noch deutlich besser als «Lethal Weapon»  mit 5,5 Prozent.

Die Crime-Serie ging wieder ab 21.15 Uhr an den Start und unterhielt dort noch 1,28 Millionen Personen. Insgesamt entstanden 5,0 Prozent Marktanteil. Weil 0,52 Millionen junge Fernsehende einschalteten, kamen in deren Segment diesmal 6,3 Prozent zu Stande, was eine Verbesserung darstellte. Weil aber dafür «Whiskey Cavalier» Verluste verzeichnete, kam der Crime-Dienstag bei Sat.1 wieder nicht voran.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/109848
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNetflix macht «Jurassic World» zur Serienächster ArtikelRTL II: «Pleite unter Palmen» startet ansehnlich
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Midland im März 2020 live zurück in Deutschland
Das US-Country-Trio Midland gibt im März 2020 erneut Konzerte in Deutschland Nach ihrem Deutschland-Debüt am 6. März 2018 in Berlin komm Midland, p... » mehr

Werbung