Die Quotenmeter-Magazin-Rubrik wird präsentiert von
10 Facts about

10 Facts about «The Oath»

von   |  1 Kommentar

Am Dienstag startet die zweite Staffel von «The Oath», die beim US-Streamingdienst Sony Crackle läuft.

#01: «The Oath» ist eine US-amerikanische Fernsehserie des Streaming-Anbieters Sony Crackle.

#02: Produziert wird «The Oath» von der Sony-Schwester Sony Pictures Television sowie den Produktionsfirmen G-Unit Film & Television, Inforgettable Scripts und Storied Media Group.

#03: Bislang sind zwei Staffeln produziert worden. Die erste Runde verfügt über zehn Episoden, die zweite Staffel, die im Februar 2019 veröffentlicht wurde, beinhaltet nur noch acht Folgen.

#04: In Deutschland schnappte sich die Sony-Schwester AXN die Rechte und strahlte bereits im Februar 2019 die zweite Staffel in englischer Sprache aus. Ab Dienstag, den 23. April 2019, folgt auch die deutsche Version.

#05: Die Idee für das Format stammt von Joe Halpin, der schon einige Episoden für die Serien «Hawaii Five-0» und «True Justice» schrieb.

#06: Die Hauptrollen übernehmen Ryan Kwanten, Katrina Law, Cory Hardrict, J. J. Soria, Arlen Escarpeta und Sean Bean.

#07: Als Nebendarsteller konnte Sony Pictures Television unter anderem Elisabeth Röhm, Robert Gossett, Isaac Keys, Kwame Patterson, Billy Malone und Sarah Dumont verpflichten. Außerdem sind Aaron Abrams, Linda Purl, Matt Gerald, Isabel Arraziza, Michael Malarkey, Eva Mauro und J. Anthony Pena zu sehen.

#08: Die Serie handelt von einer kriminellen Gruppe, die „Ravens“, die aus korrupten Polizisten besteht. Neben ihrer täglichen Arbeit im Büro und auf Streife begehen die Cops ebenfalls Verbrechen.

#09: Serienjunkies urteilte über die Serie, dass es ein „wenig originelles Gangsterdrama“ sei. Bei dem heutigen Output an neuen, amerikanischen Serien ist die Serie überflüssig, so Serienjunkies-Autor Mario Giglio.

#10: Die Los Angeles Times schrieb ebenfalls nicht nett über «The Oath»: „So viele eindimensionale Charaktere, die mit bleiernen Dialogen gesattelt sind, aber weit hinter den Erwartungen zurückbleiben.“ Weiterhin beklagt sich Chris Barton über die halbherzige Umsetzung des Stoffes.

«The Oath» ist ab Dienstag, den 23. April 2019, um 22.05 Uhr bei AXN zu sehen.

Kurz-URL: qmde.de/108748
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikeln-tv führt Österreich-Programmfenster einnächster ArtikelJoko und Klaas bekämpfen ProSieben dienstags
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Sentinel2003
13.06.2019 09:59 Uhr 1
Nun, bei einigen Serienjunkies Redakteuren frage ich mich echt manchmal, was die für einen sehr seltsamen Geschmack haben!!!

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Midland im März 2020 live zurück in Deutschland
Das US-Country-Trio Midland gibt im März 2020 erneut Konzerte in Deutschland Nach ihrem Deutschland-Debüt am 6. März 2018 in Berlin komm Midland, p... » mehr

Werbung