US-Quoten

«Fam» zum Staffelfinale mit leichtem Zuschauer-Plus, «Abby’s» verliert weiter

von

Die CBS-Comedyserie «Fam» hat ihre erste Staffel mit ein klein wenig dazu gewonnen. Bei NBC ging der Abwärtstrend von «Abby’s» weiter.

US-Quotenübersicht

  • CBS: 5,43 Mio. (4%)
  • ABC: 5,08 Mio. (5%)
  • NBC: 2,81 Mio. (3%)
  • FOX: 1,90 Mio. (3%)
  • The CW: 1,14 Mio. (2%)
Durchschnittswerte der Primetime: Zuschauer ab 2 (MA 18-49)
Erst vor Kurzem ist CBS‘ neue Comedyserie «Fam» unter die Fünf-Millionenmarke gerutscht, zum Start hatten Anfang Januar noch 7,34 Millionen Menschen zugesehen. Zum ersten Staffelfinale kamen immerhin ein paar Zuschauer zurück, um genau zu sein rund 0,15 Millionen – die Reichweite lag um 21.30 Uhr nun bei 4,94 Millionen. Der Zielgruppen-Marktanteil hielt sich bei vier Prozent. Trotzdem hätte aus dem Vorlauf eigentlich mehr gemacht werden müssen: «The Big Bang Theory» lockte um 21 Uhr im Re-Run fünf Prozent der Umworbenen an, die Sehbeteiligung lag bei 6,13 Millionen. Schon zu Beginn der Primetime holte eine alte Folge der Sitcom fünf Prozent, das Spin-Off «Young Sheldon» wusste mit einem Wiederaufguss ebenfalls fünf Prozent der 18- bis 49-Jährigen zu begeistern.

NBC darf sich über die steigende Beliebtheit von «Superstore» freuen: Von vier ging es binnen Wochenfrist auf fünf Prozent Marktanteil hoch, 3,39 Millionen Amerikaner sahen um 20 Uhr zu. «A.P. Bio» verharrte bei den drei Prozent der Vorwoche, «Brooklyn Nine-Nine» kam ebenfalls nicht über drei Prozent hinaus. Der Freshman «Abby’s» fiel mit zwei Prozent und 1,65 Millionen Zuschauern auf ein neues Tief – rund 0,4 Millionen Zuschauer gingen in Woche drei also flöten, die Quote verschlechterte sich um einen Prozentpunkt. «Law & Order: SVU» steigerte sich im Anschluss auf das Doppelte (vier Prozent) bei den Werberelevanten, die Reichweite kletterte auf 3,90 Millionen.

Wenig glücklich sein wird man bei The CW mit «In The Dark», nach dem mauen Start mit 0,89 Millionen Zusehern wurde nun nur noch eine Zuschauerzahl in Höhe von 0,78 Millionen gemessen. Die Quote blieb gleich bei einem Prozent. «Supernatural» blieb davor stabil bei zwei Prozent, 1,23 Millionen US-Bürger schalteten ein. «Grey’s Anatomy» wurde übrigens Zielgruppen-Sieger, sieben Prozent waren für den ABC-Dauerbrenner drin. «Station 19» und «For The People» gelangten anschließend noch auf fünf sowie drei Prozent.

Kurz-URL: qmde.de/108612
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelTrailerschau – Der Titel von Episode IXnächster ArtikelSky-Talk «Wontorra»: Im Mai ist Schluss
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Shania Twain übernimmt Rolle in dem Film I Still Believe
Shania Twain kehrt 2020 in den Film "I Still Believe" auf die Leinwand zurück. Auf dieser Seite des Atlantiks bekommt man nicht viel mit von den Ak... » mehr

Werbung