Quotennews

Starker Pflaume muss sich noch stärkerem «Friesland» geschlagen geben

von

Sowohl Das Erste als auch das ZDF fuhren am Samstagabend hervorragende Zuschauerzahlen ein - bei Jung und Alt.

«Wer weiß denn sowas XXL»: Ein echter Quotenhit im Ersten

2018 zeigte Das Erste gleich sechs abendfüllende Specials von «Wer weiß denn sowas XXL», die allesamt hervorragende Quoten erreichten. In der Spitze ging es hinauf auf bis zu 6,66 Millionen Zuschauer, die Marktanteile pendelten zwischen starken 17,5 Prozent und grandiosen 22 Prozent. Selbst beim jungen Publikum lief es durchweg zweistellig, ermittelt wurden bis zu 15,1 Prozent.
Am Vorabend ist «Wer weiß denn sowas?»  weiterhin ein außerordentlich stabiler Quotenbringer für Das Erste. In der abgelaufenen Woche erreichte die Quizshow auf ihrem Sendeplatz um 18 Uhr bis zu 3,95 Millionen Zuschauer bei Marktanteilen von knapp 20 Prozent. Eine neue Primetime-Ausgabe von «Wer weiß denn sowas XXL»  wusste diese Werte am Samstagabend noch einmal deutlich zu überbieten, sie erreichte ab 20.15 Uhr herausragende 5,38 Millionen Zuschauer ab drei Jahren. Der daraus resultierende Marktanteil kletterte auf grandiose 19,4 Prozent - auch beim jungen Publikum schnitt die Quizshow regelrecht großartig ab. 0,92 Millionen 14- bis 49-Jährige führten hier zu 11,4 Prozent. Und dennoch sicherte sich Das Erste mit diesen Werten aufgrund der starken Konkurrenz nur den zweiten bzw. dritten Platz im Primetime-Ranking.

Den Vortritt in gleich beiden Altersgruppen musste man dem ZDF lassen, das mit seinem Krimi-Abend gewohnt hervorragend abschnitt. Zur besten Sendezeit zeigten die Mainzer eine Folge von «Friesland» , die im Januar noch der Handball-WM weichen mussten. Auf neuem Sendeplatz fanden sich nun 6,86 Millionen Zuschauer für den Krimi ein, was mit tollen 22,6 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum einherging. Damit sicherte sich die Reihe die höchste Quote seit mehr als zwei Jahren. Gut lief es auch beim jungen Publikum, bei dem 1,02 Millionen Interessenten zu starken zwölf Prozent und dem damit verbundenen zweiten Platz im Ranking führten.

Aber noch einmal zurück ins Erste, das den Mainzern dafür tagsüber deutlich überlegen war. So sicherte sich die Übertragung der Biathlon-WM gegen 16.30 Uhr ganze 25,2 Prozent Marktanteil bei mehr als viereinhalb Millionen Zuschauern. Beim jungen Publikum kam der 10km Sprint der Herren auf nicht minder erfolgreiche 12,7 Prozent. Zuvor hatte bereits der Weltcup Skispringen angesichts von 19,3 Prozent eine hervorragende Figur gemacht. Am Abend gegen 18.30 Uhr überzeugte schließlich auch noch die Bundesliga-«Sportschau» mit weit überdurchschnittlichen Marktanteilen.



© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/107797
Finde ich...
super
schade
90 %
10 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«DSDS» legt weiter zu, «Take Me Out» mit neuem Bestwertnächster ArtikelWenig Interesse an Spielfilmen am Samstagabend
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Verlosung: «John Wick: Kapitel 3 – Parabellum»

Anlässlich des Kinostarts von «John Wick: Kapitel 3 – Parabellum» verlost Quotenmeter.de tolle Gewinne rund um die Actionsaga mit Keanu Reeves. » mehr


Werbung

Surftipps

Shania Twain übernimmt Rolle in dem Film I Still Believe
Shania Twain kehrt 2020 in den Film "I Still Believe" auf die Leinwand zurück. Auf dieser Seite des Atlantiks bekommt man nicht viel mit von den Ak... » mehr

Werbung