Primetime-Check

Rosenmontag, 4. März 2019

von

Wie stark war «The Big Bang Theory» am Montag? Punktete RTL mit einem Karnevals-Special von «Wer wird Millionär?»?

«Mörderische Stille» holte für das ZDF 5,49 Millionen Zuschauer und 17,4 Prozent Marktanteil. Der Krimi kam auf 9,2 Prozent bei den jungen Menschen. Das «heute-journal» musste sich danach mit 3,51 Millionen Zuschauer und 12,5 Prozent Marktanteil zufrieden geben, bei den 14- bis 49-Jährigen fuhr die halbstündige Sendung 5,9 Prozent Marktanteil ein. Beim Gesamtpublikum konnte «Central Intelligence – Zwei Buddies gegen die CIA» nicht wirklich glänzen, denn es wurden 1,89 Millionen Zuschauer sowie 10,2 Prozent Marktanteil erzielt. Beim jungen Publikum ergatterte der Mainzer Sender neun Prozent.

Das Erste setzte auf «Karneval in Köln 2019» und sorgte damit für 4,16 Millionen Zuschauer. Mit 15,6 Prozent Marktanteil war die Ausstrahlung ein Erfolg, jedoch blieb man mit 5,8 Prozent beim jungen Publikum hinter den Erwartungen. Zwei Stunden «Wer wird Millionär?» bescherten RTL 4,14 Millionen Zuschauer, das Karneval-Special sorgte für 13,3 Prozent in der Zielgruppe. Mit «Extra» fuhr der Sender ab 22.15 Uhr noch 12,7 Prozent Marktanteil ein.

Für die Sat.1-Serien sieht es weiterhin nicht rosig aus. «Der Bulle und das Biest» unterhielt 1,53 Millionen Zuseher, bei den Umworbenen standen 6,3 Prozent auf dem Papier. «Einstein» verbuchte 8,2 Prozent Marktanteil, jedoch schalteten nur 1,50 Millionen Menschen ein. Eine Wiederholung von «Der letzte Bulle» erzielte 1,03 Millionen, der Marktanteil sank auf 6,1 Prozent.

«The Big Bang Theory» brachte ProSieben um 20.15 Uhr 2,42 Millionen Zuschauer und gigantische 19,2 Prozent in der Zielgruppe. Mit «Young Sheldon» fiel das Ergebnis auf 1,95 Millionen Zuseher und 15,5 Prozent bei den Umworbenen. «The Middle» kam noch auf elfeinhalb Prozent, die Gesamtreichweite schrumpfte auf 1,36 Millionen. Mit drei alten «The Big Bang Theory»-Reruns fuhr ProSieben 1,28, 1,28 und 1,14 Millionen Zuseher ein. Mit 11,6, 13,8 und 14,7 Prozent wurden positive Marktanteil eingefahren.

Der Start von «Spiel die Geissens untern Tisch» war mit 0,43 Millionen Zuschauern und 2,7 Prozent ein Flop. «Reality Alarm!» kam danach auf 3,8 Prozent Marktanteil. Deutlich besser lief es bei kabel eins, denn dort verbuchte «X-Men 2» 0,98 Millionen Zuschauer und 5,8 Prozent Marktanteil. VOX setzte auf die Kinder-Dokumentationen «Wir sind klein und ihr seid alt» und «Richtig (v)erzogen – wir erziehen anders», die auf 1,31 sowie 0,80 Millionen Zuschauer kamen. Bei den 14- bis 49-Jährigen ergatterte die Kölner Fernsehstation 9,0 und 8,6 Prozent Marktanteil.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/107680
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Spiel die Geissens untern Tisch»-Rückkehr gleicht einem Totalflopnächster ArtikelWDR und Das Erste punkten mit Karneval
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Hamburger Konzert von Chase Rice verlegt
Das Chase Rice Konzert in Hamburg muss verlegt werden. Nach seiner erfolgreichen Teilnahme an der Country2Country-Tournee in Großbritannien und Irl... » mehr

Werbung