Quotennews

«James Bond 007» beschert Nitro über drei Prozent Marktanteil

von

Am Dienstagabend steht bei Nitro momentan der beliebte britische Agent 007 auf dem Programm. Mit den Klassikern der Reihe sichert sich Nitro starke Quoten.

Zum dritten Mal hintereinander sendete Nitro einen James Bond-Klassiker in der Dienstagsprimetime. An diesem Abend war der dritte Teil «James Bond 007: Goldfinger» an der Reihe. Nachdem in der Vorwoche «Liebesgrüße aus Moskau» bereits 3,7 Prozent Marktanteil bei den Klassisch-Umworbenen holte und insgesamt 0,98 Millionen Zuschauer an die TV-Geräte lockte, bescherte der neue Bond dem Sender sogar 3,9 Prozent in der Zielgruppe. Auch insgesamt schrammte man wieder knapp an der Millionen-Zuschauer-Grenze vorbei. Dieses Mal versammelte der britische Agent 0,97 Millionen Zuseher ab drei Jahren vor den Bildschirmen. Daraus resultierte ein Marktanteil von 3,3 Prozent. In der werberelevanten Gruppe sahen 0,33 Millionen Zuschauer zu. Die Bond-Reihe ist für Nitro definitiv ein Quotengarant. In der kommenden Woche strahlt Nitro den vierten Teil der Serie aus dem Jahre 1965, «James Bond 007: Feuerball», zur selben Zeit im deutschen TV aus.

Auch der Auftakt der Bond-Reihe mit «James Bond 007: Jagt Dr. No» brachte dem Sender vor zwei Wochen schon ordentliche Zahlen ein. Damals sprangen 3,8 Prozent Gesamtmarktanteil heraus - Ein Wert der deutlich über dem Senderschnitt liegt. Bei den 14- bis 49-Jährigen waren es sogar 4,0 Prozent. Insgesamt sahen starke 1,17 Millionen Zuschauer zu.

Im Anschluss an «Goldfinger»  zeigte Nitro den Action-Thriller «Timecop» . Dieser profitierte klar vom starken Lead-In und sicherte sich 2,6 Prozent in der Zielgruppe. Vom jüngeren Publikum blieben 0,12 Millionen Zuseher dran. Das Gesamtpublikum belief sich auf 0,41 Millionen. Daraus wurde ein Marktanteil von 2,5 Prozent gemessen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/107541
Finde ich...
super
schade
100 %
0 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Dienstag, 26. Februar 2019nächster ArtikelSerienhit «Charite»: Gewinne bei den Jungen, Verluste insgesamt
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung