Die Quotenmeter-Magazin-Rubrik wird präsentiert von
Schwerpunkt

Die 91. Academy Awards: So gewinnt ihr das Oscars-Tippspiel 2019

von   |  7 Kommentare

Na gut, einen Sieg können wir euch nicht wirklich garantieren. Aber mit unseren Prognosentipps erhöht ihr eure Chancen, bei der Oscar-Vorhersage gut abzuschneiden. (So hoffen wir.)

In der Nacht auf den 25. Februar ist es so weit: Die 91. Oscar-Saison findet ihr Ende. Eine Oscar-Saison voller Verwirrung und sich ändernder Meinungen. Bezüglich der Oscar-Kategorien, der Academy-Award-Fernsehgala und der vermeintlichen Spitzenkandidaten im Rennen um den Goldjungen. Die Oscar-Prognose ist dieses Jahr in einigen entscheidenden Kategorien also ein reines Tippspiel. Aber mit etwas Statistik und Branchenwissen kann man vielleicht seine Chancen verbessern …

Bester Film
«BlacKkKlansman»
«Black Panther»
«Bohemian Rhapsody»
«The Favourite»
«Green Book»
«Roma»
«A Star Is Born»
«Vice»

Die Indikatorpreise sind dieses Jahr breit gestreut. «Roma» gewann den BAFTA für den besten Film und den Preis der Regiegewerkschaft – beides wertvolle Hinweise, was in der Filmbranche gut ankommt. «Green Book» gewann jedoch den Produzenten-Gewerkschaftspreis für den besten Film – ebenfalls ein wichtiger Indikatorpreis und zudem einer, der die Stimmen genauso auswertet wie der Oscar für den besten Film bestimmt wird, nämlich mit einer Favoritenliste statt mit einer simplen Stimmabgabe. «Black Panther» ist derweil, anders als der gegen einen Netflix-Bias und die relative Unzugänglichkeit von untertitelten Filmen kämpfende «Roma» und der kontrovers aufgenommene «Green Book», vergleichsweise konsensfähig. Und er gewann den Ensemblepreis bei den SAG Awards, dem Gildenpreis der Schauspielerinnen und Schauspieler. Das suggeriert Unterstützung seitens der am meisten innerhalb der Academy vertretenen Profession.

Kurzum: Es wird voraussichtlich einer dieser drei Filme. «Roma» ist der basierend auf den Indikatorpreisen bessere Tipp, er kämpft jedoch gegen Oscar-Historie, da noch nie ein fremdsprachiger Film den Hauptpreis gewann. «Black Panther» hat weniger Indikatorpreise in seiner Ecke stehen, doch er hat Unterstützung und hat als (US-)kulturelles Phänomen aus dem Blockbusterkino zwar ebenfalls einen historischen Hügel zu bewältigen – aber einen kleineren als «Roma», wie «Titanic», «Gladiator» und «Der Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs» vorführen.

Sicherer Tipp: «Roma»
Besserwisser-Risikotipp: «Black Panther»

Beste Regie
Adam McKay («Vice»)
Alfonso Cuarón («Roma»)
Pawel Pawlikowski («Cold War»)
Yorgos Lanthimos («The Favourite»)
Spike Lee («BlacKkKlansman»)

Alfonso Cuarón dominierte diese Oscar-Saison und zählt zu den ganz, ganz sicheren Tipps dieses Jahr.

Sicherer Tipp: Alfonso Cuarón
Besserwisser-Risikotipp: Sollte jemand anderes gewinnen, hat es nichts mit Besserwisserei, sondern mit reinem Glück zu tun

Beste Hauptdarstellerin
Yalitza Aparicio («Roma»)
Glenn Close («Die Frau des Nobelpreisträgers»)
Olivia Colman («The Favourite»)
Lady Gaga («A Star Is Born»)
Melissa McCarthy («Can You Ever Forgive Me?»)

Glenn Close gewann diese Saison die meisten Indikatorpreise in dieser Kategorie, darunter den SAG Award. Olivia Colman ist mit einem Globe und einem BAFTA die zweitwahrscheinlichste Wahl.

Sicherer Tipp: Glenn Close
Besserwisser-Risikotipp: Olivia Colman, aber wirklich nur für sehr mutige Oscar-Tipper

Bester Hauptdarsteller
Christian Bale («Vice»)
Bradley Cooper («A Star Is Born»)
Willem Dafoe («At Eternity's Gate»)
Rami Malek («Bohemian Rhapsody»)
Viggo Mortensen («Green Book»)

Rami Malek dominierte die Oscar-Saison und zählt zu den ganz, ganz sicheren Tipps.

Sicherer Tipp: Rami Malek
Besserwisser-Risikotipp: Sollte jemand anderes gewinnen, hat es nichts mit Besserwisserei, sondern mit reinem Glück zu tun

Beste Nebendarstellerin
Amy Adams («Vice»)
Marina de Tavira («Roma»)
Regina King («Beale Street»)
Emma Stone («The Favourite»)
Rachel Weisz («The Favourite»)

Regina King gewann zahlreiche Indikatorpreise, Rachel Weisz gilt dank eines BAFTAs als Außenseitertipp mit schmalen Chancen

Sicherer Tipp: Regina King
Besserwisser-Risikotipp: Rachel Weisz, aber das ist mehr Wagemut als Besserwisserei

Bester Nebendarsteller
Mahershala Ali («Green Book»)
Adam Driver («BlacKkKlansman»)
Sam Elliott für «A Star Is Born»
Richard E. Grant («Can You Ever Forgive Me?»)
Sam Rockwell («Vice»)

Ali dominierte den Großteil der Oscar-Saison und ist das Rückgrat seines Films, doch Richard E. Grant ist der Flüsterkandidat vieler Hollywood-Insider: Er habe die beste Oscar-Kampagne geführt und seinen Charme spielen lassen, womit er Unentschlossene aus der Academy umstimmen könnte. Wer eine Überraschung vorhersehen will, setzt auf ihn.

Sicherer Tipp: Mahershala Ali
Besserwisser-Risikotipp: Richard E. Grant

Bester Song
"Shallow" aus «A Star Is Born»
"The Place Where Lost Things Go" aus «Mary Poppins' Rückkehr»
"I'll Fight" aus «RBG»
"All of the Stars" aus «Black Panther»
"When A Cowboy Trades His Spurs for Things" aus «The Ballad of Buster Scruggs»

Sicherer Tipp: "Shallow"
Besserwisser-Risikotipp: Sollte ein anderes Lied gewinnen, hat es nichts mit Besserwisserei, sondern mit reinem Glück zu tun

Beste Musik
«Black Panther»
«BlacKkKlansman»
«Beale Street»
«Isle of Dogs»
«Mary Poppins' Rückkehr»

Es gibt wenige verlässliche Indikatorpreise für diese Sparte, doch nicht selten überlappt diese Sparte mit dem Grammy für die beste Musik in einem Bewegtmedium – ein Preis, der zuletzt an «Black Panther» ging. Die Musik aus «Beale Street» erarbeitete sich jedoch innerhalb kurzer Zeit eine sehr innige Fanbase.

Sicherer Tipp: «Black Panther»
Besserwisser-Risikotipp: «Beale Street»

Bester Schnitt
«BlacKkKlansman»
«Bohemian Rhapsody»
«The Favourite»
«Green Book»
«Vice»

Der Schnitt-Oscar geht sehr oft entweder an den BAFTA-Gewinner für den besten Schnitt oder einen Sieger beim Cutter-Gildenpreis, was dieses Jahr «The Favourite» (gewann "Bester Schnitt einer Komödie") oder «Bohemian Rhapsody» ("Bester Schnitt eines Dramas") wäre. In den vergangenen paar Jahren überholte BAFTA den Gewerkschaftspreis knapp als besserer Indikator. «Bohemian Rhapsody» hat unter den beiden Gewerkschaftsgewinnern den "sentimentalen" Bonus, dass der Cutter eine in Trubel geratene Produktion retten musste.

Sicherer Tipp: «Vice»
Besserwisser-Risikotipp: «Bohemian Rhapsody»

Beste Kamera
«Cold War»
«The Favourite»
«Werk ohne Autor»
«A Star Is Born»
«Roma»

Filme, die für das beste Produktionsdesign nominiert sind, gewinnen häufiger den Kamera-Oscar als Filme, die nicht in der "Nachbar-Kategorie" nominiert sind. Mit dieser argumentativen Krücke heißt es dieses Jahr: «Roma» gegen «The Favourite». Historisch-statistisch steht «Roma» schlechter da – seit «Schindlers Liste» gewann kein Schwarz-Weiß-Film mehr. Bei den aktuellen Indikatorpreisen steht aber «The Favourite» vorne.

Sicherer Tipp: «The Favourite»
Besserwisser-Risikotipp: «Roma», damit man sagen kann: "Seht ihr, Schwarz-Weiß gewinnt nicht mehr!"

Bestes Produktionsdesign
«Black Panther»
«The Favourite»
«Aufbruch zum Mond»
«Mary Poppins' Rückkehr»
«Roma»

Von den fünf Nominierten gewannen zwei Filme beim Gewerkschaftspreis: «Black Panther» (als Sci-Fi/Fantasy-Film) und «The Favourite» (als Historienfilm). Die Academy liebt Historienfilme in dieser Sparte – den Rest kann man sich denken.

Sicherer Tipp: «The Favourite»
Besserwisser-Risikotipp: «Black Panther», mit Betonung auf Risiko.

Beste Kostüme
«The Ballad of Buster Scruggs»
«Black Panther»
«The Favourite»
«Mary Poppins' Rückkehr»
«Maria Stuart, Königin von Schottland»

Selbes Spiel wie beim Produktionsdesign, aber mit einem Nachteil für «The Favourite», der jedoch eher statistisch kurios ist als rational zu erklären: «The Favourite»-Designerin Sandy Powell gewann noch nie einen Oscar, wenn die ähnlich legendäre Kostümdesignerin Colleen Atwood ebenfalls eine Oscar-Nominierung hat. Und Atwood ist dieses Jahr nicht dabei.

Sicherer Tipp: «The Favourite»
Besserwisser-Risikotipp: «Black Panther», sollten die Statistikgötter Sandy Powells Abhängigkeit von ihrer Kollegin aufrecht erhalten.

vorherige Seite « » nächste Seite

Kurz-URL: qmde.de/107469
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Wir sind Jane»: Eine junge Mutter, neun Persönlichkeitennächster ArtikelDie glorreichen 6 – Denkwürdige Filmparodien (Teil V)
Es gibt 7 Kommentare zum Artikel
Wolfsgesicht
24.02.2019 18:23 Uhr 1
Schaut’s jemand? :D



Wahrscheinlich sid, um zu überprüfen ob er richtig „geklugscheißert“ hat :D



Leider hab ich nicht (was ich eigentlich wollte) Werk ohne Autor im Kino gesehen :(

Ist aber auch egal, weil der fremdsprachige Film geht zu 100% an Roma.

Wenn er der beste Film überhaupt wird muss er logischerweise auch der beste fremdsprachige Film werden. Alles andere würde mich verwundern.

Wenn er nicht der beste Film überhaupt wird, dann wird er wenigstens der beste fremdsprachige.
Nr27
24.02.2019 20:01 Uhr 2
Eigentlich hat Malek erst seit den Globes viele Preise abgeräumt - bis dahin gewann Christian Bale fast alles. Auf Bale zu setzen, wäre daher absolut legitim, auch wenn die Chancen wohl 60:40 für Malek stehen.
Neo
24.02.2019 20:14 Uhr 3
Ich vermute, dass ich dieses Jahr einschlafen werde. Cuaron kann meinetwegen alles gewinnen. Gerne auch für Kamera.



Werk ohne Autor kam in den Staaten ja ziemlich gut an. Sah den Film nicht, bin aber gewillt das aufzuholen. Bisher hat Richter himself meine Vorfreude getrübt. Meistens blöd, wenn man sich von Bios (gerade einer Person, die noch lebt) inspirieren lässt.



Sehe ich ähnlich. Drama wird halt in der Regel Komödien vorgezogen. Und im Falle Maleks dann eben noch das ganze körperliche. Kann man schon geben.
Diddibumm
25.02.2019 04:17 Uhr 4
Ich schaue gerade. Was für eine gequirlte Sch.... Noch nie eine so langweilige Show gesehen. Einschlaf'.. .
Diddibumm
25.02.2019 05:25 Uhr 5
Ich schaue gerade. Was für eine gequirlte Sch.... Noch nie eine so langweilige Show gesehen. Einschlaf'.. .
Neo
25.02.2019 05:53 Uhr 6
Ich fands cool. Einfach nur Preise verteilen. So mag ich das.



Und was habe ich mich für Colman gefreut. Dass gerade sie das noch nach Hollywood schafft, obwohl sie eigentlich auch eine dieser Darstellerinnen ist, die unterm Radar laufen, weil viel Comedy und optisch auch nicht das, was man sich so castet. Dank an Lanthimos. Und was eine tolle Dankesrede. :mrgreen:

Und bin ich froh, dass es Lady Gaga nicht mehr auf die Bühne schaffte - nicht, dass ich die Befürchtung hatte, aber nochmal hätte ich sie nicht ertragen wollen. Das ist mir zu American.



Und der beste Film für Roma wäre für die Academy wohl doch zu viel des Guten gewesen. Dann eben lieber noch ein Statement mit Green Book setzen. Fand den auch gut, hätte ich aber nicht, nach der ganzen Kritik, erwartet. ^^
Wolfsgesicht
25.02.2019 06:42 Uhr 7
Ich habs gemocht. Hab den Presenter null vermisst.

Zur Vorberichtserstattung: Den schwulen Typen der da sonst war mit der Annemarie mochte ich mehr als einen sehr schwul klingenden Tom Kaulitz :D Da fragt man sich wo der falsch abgebogen ist und wieso Heidi sowas mag. Ich fand das vorher schöner, da hat Steven sonst auch viel mehr Interviews bekommen als dieses mal. Da war kaum etwas interessantes dabei dieses mal.



Und beim besten Film wollte die Academy wohl ne Überraschung landen :D



Aber durch die Trailer will ich Bohemian Rapsody, A Star is born, Vice und The Favourite sehen.

Aufbruch zum Mond und Werk ohne Auto standen schon auf der Liste :D

Habs ja dieses Jahr nicht geschafft mir vorab die Filme (die man noch sehen kann wenn die Nominierungen feststehen) reinzuziehen :(



Also, wie hat Sid abgeschnitten? :D Für den richtigen sicheren Tipp gibts 1 Punkt, für den Besserwisser-Risikotipp 0,5 Punkte.



  • Bester Film: Green Book

    0

  • Beste Regie: Alfonso

    1

  • Beste Hauptdarstellerin: Olivia Colman

    0,5

  • Bester Hauptdarsteller: Rami Malek

    1

  • Beste Nebendarstellerin: Regina King

    1

  • Bester Nebendarsteller: Mahershala Ali

    1

  • Bester Song: Shallow

    1

  • Beste Musik: Black Panther

    1

  • Bester Schnitt: Bohemian Rhapsody

    0,5

  • Beste Kamera: Roma

    0,5

  • Bestes Szenenbild: Black Panther

    0,5

  • Bestes Kostüm: Black Panther

    0,5

  • Bestes Make-Up: Vice

    1

  • Bester Animationsfilm: Spider-Man

    1

  • Bester fremdsprachiger Film: Roma

    1

  • Beste Dokumentation: Free Solo

    1

  • Bestes adaptiertes Drehbuch: BlacKkKlansman

    1

  • Bestes Original-Drehbuch: Green Book

    0

  • Bester Tonschnitt: Bohemian Rhapsody

    0,5

  • Bester Ton: Bohemian Rhapsody

    1

  • Beste Effekte: Aufbruch zum Mond

    0

  • Bester Animationskurzfilm: Bao

    1

  • Bester Kurzfilm: Skin

    0

  • Bester Doku-Kurzfilm: Stigma Monatsblutung

    0


  • 16/24 Punkten, außerordentlich gut :D

    Optionen

    Drucken Merken Leserbrief


    Werbung


    E-Mail:

    Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

    Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

    Datenschutz-Info

    Letzte Meldungen

    Werbung

    Mehr aus diesem Ressort


    Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


    Surftipps

    Cam live in Hamburg
    Cam gibt in Hamburg ihr erstes Solo-Konzert. Es ist Freitag der 13te und es liegt keine Spur von Unglück in der Luft - ganz im Gegenteil: Der begin... » mehr

    Werbung