Wer sah eigentlich...

«Ich bin ein Star – Holt mich hier raus»: Wer ist zur Zeit besonders Dschungel-verrückt?

von

Die Dienstagsausgabe des RTL-Camps holte die bisher stärkste Quote der Staffel. Der genaue Blick auf die Marktanteile dürfte RTL noch weitaus mehr verzücken.

Unsere These: Mit viel Sendezeit für die Streitereien zwischen Evelyn und Domenico pushte RTL die Quoten am Dienstag ab 22.15 Uhr. Hinzu kam noch die abgebrochene Dschungelprüfung von Gisele und der entsprechend verzweifelt-entnervte Bastian Yotta. Dieser Dschungel dürfte vor allem bei den ganz jungen Frauen mächtig zünden.

Die exakten Zahlen: Erstmals in dieser Staffel kletterte «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus» bei den klassisch Umworbenen auf mehr als 40 Prozent Marktanteil. In der werberelevanten Zielgruppe 14 bis 49 Jahre gelang die 110 Minuten lange Sendung von ITV Studios Germany auf hervorragende 41,3 Prozent. Insgesamt schauten 5,03 Millionen Menschen zu. Nachdem das Format am Sonntag und Montag unter die Marke von fünf Millionen Fans gefallen war, zog die Reichweite also wieder deutlich an.

Für RTL noch wichtiger: In den für die Werbeindustrie besonders wichtigen Gruppen – etwa bei den Leuten unter 40 – lag die Quote noch weitaus höher. So generierte der Kölner Sender am Dienstag ab 22.15 Uhr bei den 20- bis 29-Jährigen sagenhafte 52,8 Prozent Marktanteil (0,70 Millionen). Bei den 30- bis 39-Jährigen kam das Format auf wunderbare 45,3 Prozent. Schwächer, aber ebenfalls nicht zu verachten, sind die bei den 14- bis 19-Jährigen erzielten 31,8 Prozent Marktanteil.

Zahlenmäßig die größte Gruppe stellten derweil Zuschauer zwischen 50 und 64 Jahren; 1,49 Millionen Zuschauer gehörten dieser Altersklasse an; die Quote lag hier bei 22,6 Prozent. Wie zudem zu erwarten war, war das Publikum eher weiblich. In der Gruppe ab 14 Jahren kam das Dschungel-Camp auf 2,88 Millionen Zuschauer weiblichen Geschlechts, 2,11 Millionen waren männlich.

Fun Fact: Die höchste Quote – trennt man das Publikum nach Bildungsniveau auf – holte die Live-Show aus Australien bei den Abiturienten; hier standen hervorragende 31,9 Prozent Marktanteil zu Buche. Die Show sorgte zudem auch dafür, dass RTL am Dienstag mit großem Abstand Marktführer wurde; 18,6 Prozent Tagesmarktanteil wurden gemessen – auf Rang zwei landete mit großem Abstand (nämlich mit 10%) das ZDF.

Kurz-URL: qmde.de/106546
Finde ich...
super
schade
92 %
8 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelUnd noch einmal: «Die Kanzlei» erreicht mehr Menschen als «In aller Freundschaft»nächster Artikel«Chartbreaker» wartet weiter auf den Durchbruch
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung