Primetime-Check

Dienstag, 30. Oktober 2018

von

Wie laut brüllte «Die Höhle der Löwen» dieses Mal? Und wie sah der Dienstagabend für Sat.1 aus?

Tagesmarktanteile der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 54,7%
  • 14-49: 60,8%
Im Ersten begeisterte der DFB-Pokal mit der Begegnung SV Rödinghausen – FC Bayern 5,76 Millionen Fußballfans, darunter befanden sich 1,60 Millionen 14- bis 49-Jährige. Das entsprach sehr stattlichen 19,5 Prozent insgesamt und umwerfenden 15,7 Prozent bei den Jüngeren. In der Halbzeit informierten die «Tagesthemen» 15,5 Prozent aller und 12,1 Prozent der jüngeren Fernsehenden]Das ZDF eröffnete die Primetime mit «ZDFzeit: Der Buckingham-Palast», was 3,78 Millionen Menschen reizte. Das glich mäßigen 11,9 Prozent Marktanteil insgesamt, bei den 14- bis 49-Jährigen wurden nur magere 4,2 Prozent erreicht. «Frontal 21» sank auf schwache 7,2 und 3,2 Prozent, ehe das «heute-journal» maue 10,2 und 5,0 Prozent einfuhr. «37 Grad: Zwischen Heimweh und Harry Potter» brachte es ab 22.15 Uhr auf 1,72 Millionen Wissbegierige und miese 6,7 Prozent insgesamt. Bei den Jüngeren wurden maue 4,6 Prozent erzielt. «Markus Lanz» folgte mit 9,5 und mäßigen 5,6 Prozent. VOX brüllte sich ab 20.15 Uhr zu 3,10 Millionen Neugierigen, das glich sehr starken 10,6 Prozent Marktanteil. 1,76 Millionen Werberelevante sorgten indes für famose 17,7 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe.

Drei «Der Lehrer»-Folgen sorgten bei RTL für mäßige 10,2, für 10,0 und für maue 9,4 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Die Gesamtreichweite belief sich auf 1,86, 1,83 und 1,45 Millionen Fernsehende und somit auf magere Werte. RTL II holte mit «Armes Deutschland» wiederum beeindruckende 1,42 Millionen Neugierige zu sich, die Werberelevanten sorgten für sehr tolle 7,7 Prozent. «Hartz und herzlich» schloss mit 1,07 Millionen und 7,9 Prozent an. Sat.1 fiel mit «Rockstars zähmt man nicht» auf die Nase: Bloß miese 0,89 Millionen Filmfans schalteten rein, bei den Werberelevanten waren sehr schwache 3,5 Prozent drin. «akte 20.18» lief im Anschluss mit 0,63 Millionen und 2,6 Prozent noch schlechter.

ProSieben unterhielt mit vier «Die Simpsons»-Folgen nur enttäuschende 0,85 bis 0,68 Millionen Trickfans, bei den Umworbenen lief es mit 6,6 bis 5,8 Prozent Marktanteil ebenfalls mager. «Family Guy» schloss mit 0,59 und 0,62 Millionen Interessenten und 5,8 sowie mauen 7,4 Prozent Marktanteil an. kabel eins derweil erreichte mit «Bedtime Stories» 0,75 Millionen Adam-Sandler-Fans – ein maues Ergebnis. Bei den Jüngeren reichte es für mäßige 4,0 Prozent. «Dreamcatcher» folgte ab 22.15 Uhr mit 0,45 Millionen und 3,9 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/104863
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNächstes Spin-Off kommt: VOX kündigt «Chicago Justice» annächster ArtikelBitterer geht’s nicht mehr: «akte» fährt schwächstes Ergebnis außerhalb einer WM ein
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung