England

Siegeszug von «Love Island» geht weiter

von

Kompakt: Außerdem: ITV im Clinch mit Netflix und unsichere Zukunft bei «Celebrity Big Brother».

ITV jubelt über «Love Island»


In Deutschland geht die nächste Staffel von «Love Island»  bei RTL II wohl im September weiter, auf der Insel sorgt die Reality-Show schon jetzt für Rekorde. ITV darf kräftig jubeln. 3,6 Millionen Menschen sahen in England kürzlich das Finale der Reality-Show bei ITV2, was zeitgleich die höchste Sehbeteiligung jemals für den TV-Sender war. Rechnet man auch die zeitversetzte Nutzung auf dem ITV-Abruf-Dienst mit hinzu, kamen die Episoden der jüngsten Staffel in England auf grob gesagt fünf Millionen Zuschauer.

Der Große Bruder vor dem Aus?


Der große Erfolg der Inselshow hat zu Verschiebungen geführt. Die Reality-Fans sind mehrheitlich dahin gewandert - «Celebrity Big Brother» hingegen verzeichnet bei Channel 5 sinkende Werte. Daher ist für 2019 immer noch kein Vertrag geschlossen werden. Ergo könnte die nun anstehende nächste Runde der TV-WG die Letzte sein. Der Startschuss soll am 16. August um 21 Uhr fallen – und offenbar plant man eine krawallige Runde. Das Motto der Staffel lautet „Eye of the Storm“ – die Kandidaten sollen jeder für sich schon einmal für einen echten Shitstorm verantwortlich gewesen sein.

Weiter der Renner: «X-Factor»


In Deutschland startet «X-Factor» Ende August bei Sky1. Hierzulande wird es dann die vierte Staffel der Musikshow sein, aber die erste bei Sky. In England ist das Format weiterhin mit großem Erfolg auf dem Schirm. ITV hat hierfür kürzlich einen sehr prominenten Neuzugang bestätigen können: Niemand Geringeres als Robbie Williams wird in der nächsten Staffel (gemeinsam mit seiner Frau Ayda Field) in der Jury des Formats sitzen. Die beiden weiteren Plätze nehmen Rückkehrer Simon Cowell und Louis Tomlinson („One Direction“) ein. Die 15. Staffel wird vermutlich im September beginnen – und auch konzeptuell ändert man etwas. Wie in Deutschland schon aus «Das Supertalent»  bekannt, kann jeder Juror ein goldenes X einsetzen und einen Kandidaten direkt weiter befördern.

ITV im Clinch mit Netflix


Dem britischen Medienhaus ITV gefällt das Wachstum von Netflix nicht mehr. ITV hat angekündigt, demnächst alle ITV-Produktionen von Netflix abzuziehen. Aktuell noch kann Netflix auf der Insel Serien wie «Broadchurch»  anbieten. Stattdessen sollen diese Formate künftig von ITV selbst ausgewertet werden - «Love Island»  machte jüngst ja vor, wie gut ITV-Formate auch auf Abruf auf der eigenen Plattform funktionieren können.


Kurz-URL: qmde.de/102926
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelHessenFilm fördert Nachwuchs mit mehr als 400.000 Euro Finanzspritzenächster ArtikelDer Experte, 13. August 2018: Wer bekommt was von meiner Rundfunkgebühr?
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Uli Köhler
Es geht los! Die FCB Bosse kommen #Ssnhd #fcb #skyde #packmas https://t.co/J2VgOERdHT
Moritz Lang
RT @sandplatzgotter: Wenn On-Court-Coaching bei den Männern erlaubt wird: Darf man sich, falls man ohne Trainer unterwegs ist, dann auch er?
Werbung

Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Vielmachglas»

Zum Heimkinostart der sympathischen Wohlfühlkomödie «Vielmachglas» verlost Quotenmeter.de tolle Preise. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr


Werbung

Surftipps

CMA Songwriters Series 2018 begeistert Hamburger Publikum
2018 gastierte die CMA Songwriters Series 2018 in Hamburg und Künstler als auch Publikum waren hin und weg. Es ist das zweite Mal, dass die von Cou... » mehr

Werbung