US-Quoten

«Dateline» gewinnt erneut in der Zielgruppe, «Blue Bloods» bei den Älteren

von

Die Rollenverteilung am Freitagabend hat sich nicht geändert: NBC wurde Erster bei den Umworbenen, CBS beim Gesamtpublikum – allerdings jeweils mit Sommer-typischen schwachen Werten.

US-Quotenübersicht

  • CBS: 3,83 Mio. (2%)
  • NBC: 2,88 Mio. (3%)
  • ABC: 2,83 Mio. (3%)
  • The CW: 1,02 Mio. (1%)
  • FOX: 0,91 Mio. (1%)
Durchschnittswerte der Primetime: Zuschauer ab 2 (MA 18-49)
NBCs «Dateline» hat sich am Freitag erneut an die Spitze bei den 18- bis 49-Jährigen gesetzt, Verluste waren trotzdem nicht von der Hand zu weisen. So reichte es um 22 Uhr nur zu drei Prozent Marktanteil, vor einer Woche lag die Quote noch bei vier Prozent. Auch insgesamt gingen dem News-Magazin Zuschauer abhanden, binnen Wochenfrist ging die Reichweite um 0,6 Millionen auf 3,16 Millionen zurück. «20/20» von ABC erreichte zeitgleich übrigens ebenfalls drei Prozent Marktanteil bei den Umworbenen, insgesamt lief es mit 3,07 Millionen Zusehern aber ein Ticken schlechter.

Ansonsten bot der Freitag aus Quotensicht vor allem eins: Tristesse. Kein Network zwischen 20 und 22 Uhr erreichte mehr als zwei Prozent Marktanteil. Die größten Verlierer waren FOX («Big3 Basketball») und The CW («Masters of Illusion», «Penn & Teller: Fool Us»), die mit ihrer Primetime bei je ein Prozent Marktanteil hängen geblieben waren. Die dreistündige Basketball-Übertragung von FOX musste sich beim Gesamtpublikum selbst von The CW geschlagen geben, nur 0,91 Millionen Menschen ab zwei Jahren sahen zu. Bei The CW dagegen schwankte die absolute Sehbeteiligung zwischen 0,97 und 1,11 Millionen.

«Quantico»  hielt sich bei ABC bei mageren zwei Prozent Marktanteil, die Zuschauerzahl blieb mit 2,80 Millionen beinahe identisch im Vergleich zur Vorwoche. Auch «What Would You Do?» kam im Anschluss auf zwei Prozent Marktanteil, 2,64 Millionen US-Bürger waren mit dabei. CBS schaffte den ganzen Abend über lediglich zwei Prozent Marktanteil, bei allen Fernsehenden drehte erst um 22 Uhr ein «Blue Bloods»-Wiederaufguss auf und unterhielt 4,49 Millionen Zuschauer. «Celebrity Undercover Boss» und «Hawaii Five-0»  waren im Re-Run nicht über 3,43 Millionen und 3,58 Millionen Zuschauer hinausgekommen.

Kurz-URL: qmde.de/102166
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelAus Mittelmaß wird Schwächlichkeit: «First Dates» punktet in Reruns gar nicht mehrnächster ArtikelSat.1 Emotions zeigt kurzlebige Dramaserie «Complications»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Noah Pudelko
RT @alexlevygolf: LE PATRON ! CE MOMENT MAGIQUE ? MERCI @TigerWoods POUR CE QUE TU FAIS POUR NOTRE SPORT ? I LOVE YOU https://t.co/OlvsVHT?
Torben Hoffmann
?Sandro Wagner wird in den nächsten Spielen zu seinen Einsätzen kommen, will aber nicht zu viel verraten? Niko? https://t.co/4YcMWiJFZe
Werbung

Gewinnspiel

Filmfacts: «American Horror Story: Cult»

Zum Heimkinostart der neuesten Staffel von «American Horror Story» verlost Quotenmeter.de tolle Preise. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr


Werbung

Surftipps

Charles Esten Anfang 2019 erneut in Deutschland
Nashville-Schauspieler Charles Esten gibt 2019 fünf Konzerte in Deutschland. Seitdem Charles Esten der US-TV-Serie "Nashville" sich seit dem Ende d... » mehr

Werbung