Quotennews

Kaum schlechter als «Sing meinen Song»: VOX kommt mit «Hot oder Schrott»-Reruns gut durch den Abend

von

Nicht sehr einfallsreich kam die Programmierung des Privatsenders am Abend daher, einige Zuschauer hatten offensichtlich dennoch Lust auf einen «Allestester»-Marathon - aber weniger auf Steves solo.

Erst eine Woche ist es her, dass VOX als einer der wenigen großen Sender überhaupt das Selbstvertrauen besaß, mit der Duette-Folge von «Sing meinen Song» eine Erstausstrahlung gegen ein WM-Livespiel über den Äther gehen zu lassen. Die bittere Folge: Mit nur 3,7 Prozent Gesamt- sowie 6,3 Prozent Zielgruppen-Marktanteil bei 1,04 Millionen Zuschauern musste «Das Tauschkonzert» hintenraus nochmal neue Allzeitrekorde hinnehmen. Dann doch lieber eine alte zweistündige «Hot oder Schrott»-Ausgabe, hieß das Motto für diese Woche. Der Publikumsresonanz geschadet hat diese Umstellung auf olle Kamellen ganz offensichtlich kaum, denn mit 0,97 Millionen und 3,2 Prozent Gesamt-Marktanteil lief es ähnlich wie vor Wochenfrist. In der besonders stark umworbenen werberelevanten Zielgruppe allerdings sah es mit 4,8 Prozent bei 0,49 Millionen zunächst nicht so toll aus.

Das änderte sich dann aber um 22:15 Uhr, als noch eine einstündige Folge in die zweite Runde ging, die erstmals im Januar dieses Jahres am Sonntag-Vorabend zu sehen gewesen war. Viele Fans blieben offensichtlich nicht nur dran, sondern kamen sogar von der Fußball-Übertragung im Ersten hinzu, denn die Reichweite konnte sich trotz der deutlich späteren Sendezeit auf 1,11 Millionen steigern. Und auf einmal wurden richtig schöne 5,5 Prozent Gesamt- bzw. 8,3 Prozent Zielgruppen-Marktanteil erzielt.

Zu viel der Wiederholung war es dem VOX-Publikum dann allerdings, als es noch einmal eine bereits vier Jahre alte «Detlef muss reisen»-Ausgabe um 23:15 Uhr vorgesetzt bekam. Hier fiel nämlich nicht nur die Sehbeteiligung wieder erheblich auf 0,45 Millionen, sondern auch die Marktanteile orientierten sich mit 3,9 und 5,4 Prozent eindeutig nach unten. Vielleicht wäre der Sender also mit zwei «Hot oder Schrott»-Zweistündern sogar besser beraten gewesen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/101939
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelMit «Matula» und «Markus Lanz»: ZDF schlägt sich weitgehend wackernächster ArtikelFußball plus «Bones»-Konkurrenz: «Der letzte Bulle» macht das Licht aus
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung