Primetime-Check

Dienstag, 19. Juni 2018

von

Wie stark waren die alten Serien von RTL und Sat.1 gegen König Fußball? Kam eine neue «Falk»-Ausgabe an?

Mit der FIFA WM-Partie Russland – Ägypten schnappte sich das ZDF 9,83 Millionen Fernsehzuschauer und sicherte sich somit 33,6 Prozent Marktanteil. Beim jungen Publikum holte man sich mit 3,66 Millionen Zusehern den ersten Platz, der Marktanteil fiel mit 38,5 Prozent ebenfalls üppig aus. Das acht-minütige «heute-journal»  erzielte 9,11 Millionen Zuschauer, der Marktanteil sorgte für 30,7 Prozent. Die Nachberichte erzielten 6,35 Millionen Zuseher und 25,4 Prozent Marktanteil, bei den 14- bis 49-Jährigen sank das Ergebnis von 3,60 auf 2,58 Millionen Zuseher. Die Marktanteile betrugen 37,0 und 31,6 Prozent.

«Falk»  startete mit guten 3,31 Millionen Zuschauer beim Ersten in den Abend, der Marktanteil belief sich auf mittelmäßige 11,3 Prozent. Beim jungen Publikum musste man sich aber mit 4,9 Prozent zufrieden geben. Zwei Reruns von «In aller Freundschaft»  machten ihre Sache mit 2,93 und 2,39 Millionen Zusehern gut, die Marktanteile lagen bei 9,7 und 9,5 Prozent. Mit 3,3 und 3,7 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen musste man sich klar von Fußball geschlagen geben.

Drei «Bones»-Reruns brachten RTL 1,30, 1,26 und 1,13 Millionen Zuschauer. Die erste Folge holte 0,74 Millionen junge Zuschauer und war somit das erfolgreichste Programm bei den Werberelevanten in der Primetime. Die Marktanteile lagen bei ernüchternden 7,8, 6,6 und 6,2 Prozent. Zwei alte «Der letzte Bulle»-Geschichten sorgten in Sat.1 für 1,14 und 1,33 Millionen Zuschauer, in der Zielgruppe fuhr der Sender 3,9 und 4,0 Prozent ein. «akte 20.18»  generierte im Anschluss immerhin 4,5 Prozent Marktanteil.

«Sing meinen Song – Das Tauschkonzert»  erreichte gegen Fußball nur noch 1,04 Millionen Zuschauer und holte 6,3 Prozent in der Zielgruppe. Unterdessen setzte kabel eins auf «Achtung Abzocke» und «K1 Magazin Spezial» , die beiden Programme fuhren 0,77 und 0,63 Millionen Zuseher ein. Bei den Umworbenen kann man sich mit 4,7 und 6,2 Prozent nicht beschweren.

Weniger Glück hatte RTL II mit «Extrem Schwer» und «Meine Eltern, ihre Kilos und ich», denn die zwei Formate ließen nur 0,47 und 0,34 Millionen Menschen einschalten. Mit 3,2 und 2,8 Prozent in der Zielgruppe gewann man keinen Blumentopf. ProSieben strahlte zwischen 20.15 und 01.45 Uhr erneut einen «Simpsons»-Marathon aus. Die ersten sechs Folgen erreichten Reichweiten zwischen 0,55 und 0,73 Zuschauer, bei den jungen Leuten standen zwischen 4,4 und 9,6 Prozent Marktanteil auf dem Papier.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/101767
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelWM-Tag ohne Highlights: ZDF bleibt durchgängig unter zehn Millionennächster ArtikelBezeichnend und bitter: «Sing meinen Song» endet mit neuen Tiefpunkten
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
UEFA CHAMPIONS LEAGUE Ronaldo, Pogba, Bale, Lewandowski und viele viele mehr! Alle Tore, alle Highlights der Spie? https://t.co/FawgrpEBMm
Sky Deutschland
RT @Sky_Service: Wir haben die Störung bei unseren Streaming-Diensten bis Spielende leider nicht beheben können und bitten alle betroffenen?
Werbung
Werbung

Surftipps

Charles Esten Anfang 2019 erneut in Deutschland
Nashville-Schauspieler Charles Esten gibt 2019 fünf Konzerte in Deutschland. Seitdem Charles Esten der US-TV-Serie "Nashville" sich seit dem Ende d... » mehr

Werbung