Quotennews

Promis helfen «Beginner gegen Gewinner» nicht, Spielfilmfreude bei Sat.1

von   |  1 Kommentar

Die bislang zwei Ausgaben hatten nicht für besonders große Erfolge gesorgt, nun lief ein „Red Nose Day“-Special noch schwächer. Sat.1 feiert derweil weiter Erfolge mit Spielfilmen am Samstagabend.

Infos zum «Beginner gegen Gewinner - Red Nose Day Spezial»

«Beginner gegen Gewinner»: Comeback mit Promi-Special
Ob Joko Winterscheidt, Klaas Heufer-Umlauf oder beide zusammen - lange Zeit standen diese Namen bei ProSieben für tolle Quotenerfolge. Dies änderte sich über die Jahre. Heufer-Umlaufs neue Late-Night-Show schwächelt derzeit und auch Winterscheidts im Oktober 2017 gestartetes «Beginner gegen Gewinner»  lief in Folge zwei im Herbst vergangenen Jahres nur noch knapp über Senderschnitt. Ein Promi-Special anlässlich des Red Nose Day sollte nun Abhilfe schaffen. Die bislang dritte Folge der Samstagsshow, in der diesmal Prominente gegen Spitzensportler antraten, erreichte 1,00 Millionen Menschen ab drei Jahren, was insgesamt 4,4 Prozent ergab.

Die abendfüllende Show, in der unter anderem Mats Hummels, Julien Bam oder Sophia Thomalla für den guten Zweck antraten, verfolgten außerdem 0,69 Millionen Menschen aus der Zielgruppe. So resultierten in diesem Alterssegment allerdings nur unterdurchschnittliche 9,4 Prozent. Die vergangene Ausgabe hatte am 25. November 2017 1,20 Millionen Menschen angelockt, die zumindest 10,6 Prozent des jungen Publikums enthalten hatten.

Die vergangenen Samstage hatten Schwestersender Sat.1 eine Reihe von tollen Zahlen beschert. Dort laufen Spielfilme schon seit Beginn des Jahres ziemlich erfolgreich. Die Erstausstrahlung des Fantasymärchens «Pan»  führte diesmal zu 1,78 Millionen Interessenten ab drei Jahren, darunter 0,98 Millionen 14- bis 49-Jährige. Insgesamt holte der Spielfilm damit 6,5 Prozent, während beim jungen Publikum tolle 11,6 Prozent entstanden. Die Spielfilm-Erfolgsserie hält für Sat.1 also an.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/100612
Finde ich...
super
schade
40 %
60 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«DSDS» erreicht nächsten Tiefpunkt, Chris-Tall-Show startet schwachnächster Artikel«Helene Fischer»-Abend punktet beim jungen Publikum
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Kingsdale
29.04.2018 09:36 Uhr 1
Was war das denn? Uninspirierend, Unspannend, Langweilig und irgendwie sehr Konstruierd wirkte die zweite Ausgabe. Nachdem in der ersten Show sogar die Werbung erst später kam hat man hier wieder ordentlich zugelegt. Mir kam es sogar so vor, als wäre es diesmal zugelegt und noch mehr Blöcke gezeigt. Aber die ganze Show kam doch ziemlich konstruiert daher, da man teilweise wohl andere Handicaps gewählt hätte. Wobei man noch verstehen kann, das man den Promis die Entscheidung leicht machen wollte, weil ja Geld für einen guten Zweck gesammelt wurde. Das ging aber dann auf die Kosten der Spannung für die Zuschauer. Im Großen und Ganzen war die Show dann doch viel zu Langweilig und somit hat man doch einige Male umgeschaltet, auch bei den viel zu vielen Werbeblöcken.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
DFB-Elf und Oranje im Umbruch - Sky vergleicht die Rasselbanden https://t.co/704c1XwRGk
Chris Lymberopoulos
Wolfgang Bosbach im Sky-Interview zum überraschenden Transfer von Anthony Modeste zum 1. FC Köln. Alles auf? https://t.co/fdMopJU6WM
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung