Kino-Check: «Mary und die Blume der Hexe»

Metascore: 75/100
Beste Kritik: 100 (The Telegraph)
Schlechteste Kritik: 50 (The Playlist)

FSK: 6
Genre: Animation
Starttermin: 13.09.2018

Kinder neigen ja gerne mal dazu, niedlichen Tierchen blind zu folgen. So kommt es, dass das junge Mädchen Mary von der schwarzen Katze Tib zu einer seltsamen Blume im Wald geführt wird, in deren Nähe sie auch über einen Besen stolpert. Ehe sie sich versieht, trägt dieser das überraschte Mädchen über die Wipfel der Bäume, in die Wolken hinfort. Die Reise endet überraschend an der Endor Universität für Magie, wo Mary zuerst fasziniert von den vielen Eindrücken ist. Doch schon bald kommt sie den dunklen Machenschaften der Lehrer auf die Schliche und muss eine folgenschwere Entscheidung für sich und Tib treffen…

Das Erstlingswerk von Studio Ponoc entstand unter der Regie von Hiromasa Yonebayashi (Erinnerungen an Marnie) und konnte sich in der Startwoche in den japanischen Kinocharts auf Rang 2 platzieren. Alle Fans von Filmen aus dem Hause Ghibli werden sich sofort heimisch fühlen und mit Freude auf weitere Produktionen von Studio Ponoc hoffen!

OT: Meari To Majo No Hana
Regie: Hiromasa Yonebayashi
Drehbuch: Hiromasa Yonebayashi
Besetzung: Hana Sugisaki, Fumiyo Kohinata, Ryûnosuke Kamiki
« Alle Kinofilme im Überblick


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Justin Carter stirbt durch Schussverletzung
Country-Sänger Justin Carter bei tragischen Unfall ums Leben gekommen. Der aufstrebende Country-Sänger Justin Carter ist tot. Während des Drehs zu ... » mehr

Werbung