Kino-Check: «Lloronas Flucht»

Metascore: 46/100
Beste Kritik: 68 (IGN)
Schlechteste Kritik: 40 (The Hollywood Reporter)

FSK: 16
Genre: Horror
Starttermin: 18.04.2019

Im Zuge ihrer Arbeit mit den von ihr betreuten Familien bewegt sich Anna dabei oft durch eine Vielzahl von Wahngebilden und Geisterglauben und findet meist deren persönliche Dämonen hinter den Ereignissen heraus. Als sie zum Haus der verzweifelten Patricia Alvarez (Patricia Velasquez) gerufen wird, findet sie deren zwei Söhne in einer Kammer eingesperrt vor und deutet das als gefährliches Anzeichen von Missbrauch.

Obwohl Anna entschlossen ist, Patricia zu helfen, gilt ihre erste Sorge der Sicherheit der Kinder. Angesichts ihrer Unkenntnis der sehr realen Gefahr weist sie die Mutter in eine Nervenheilanstalt ein und nimmt die Kinder in Gewahrsam – völlig ahnungslos, was sie im Begriff ist zu entfesseln oder welche Zerstörung dies anrichten wird.

Tief in der Nacht hallt ein gespenstisches Wimmern durch die Gänge des Kinderschutzhauses, in dem die zwei Jungen schlafen … Als wenig später ihre Körper aus dem Fluss gezogen werden, gibt die verzweifelte Mutter Anna die Schuld und stößt eine schaurige Warnung aus: La Llorona hat jetzt ihre Kinder … aber Annas Kinder könnten die nächsten sein.

Während die Dunkelheit hereinbricht, hören ihre Kinder das unheilvolle Klagen der weinenden Frau und Anna ist gezwungen, der Wahrheit hinter Patricias Behauptungen ins Auge zu sehen: La Llorona ist in Los Angeles auf der Jagd nach Kindern … und ihre eigenen sind ihre nächste Beute.

In ihrer Not wendet sich Anna an Rafael Olvera (Raymond Cruz), einen ehemaligen Priester, der als Heiler und Schamane tätig ist und sich sein ganzes Leben auf diesen Moment vorbereitet hat. Mit seinem starken Glauben und verschiedenen spirituellen Totems will Rafael Anna und ihren Kids helfen. Gemeinsam machen sie sich bereit für die Nacht, um dem übernatürlichen Zorn von La Llorona entgegenzutreten.


OT: The Curse of La Llorona
Regie: Michael Chaves
Drehbuch: Mikki Daughtry, Tobias Iaconis
Besetzung: Linda Cardellini, Roman Christou, Jaynee-Lynne Kinchen
« Alle Kinofilme im Überblick

Zum Thema "Lloronas Flucht"

Keine Artikel gefunden.



E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung