Quotennews

Barth und Zietlow verharren im Quotentief

von
Der RTL-Freitag kommt weiterhin nicht in Schwung. Für die Comedy-Show «Willkommen bei Mario Barth»  sah es wieder einmal äußerst enttäuschend aus.

Erst gerade hat RTL den Juni mit durchschnittlich 16,2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen abgeschlossen. Für den Kölner Sender lief es damit in der Zielgruppe so schlecht wie zuletzt im August 2009 – damals kam RTL auf 14,8 Prozent. Ein Problem des Privatsenders ist seit neuestem der Freitagabend, der noch bis zum 22. Juli mit der Ranking-Show «Die 10…» und der Comedy-Sendung «Willkommen bei Mario Barth» bestückt werden soll. Vor allem Mario Barth treibt den Verantwortlichen die Sorgenfalten auf die Stirn, so auch am vergangenen Freitag.

Der Comedian konnte ab 21.15 Uhr lediglich 2,15 Millionen Menschen vor den TV-Geräten versammeln, der Marktanteil beim Gesamtpublikum lag bei 8,1 Prozent. Damit lag die Zuschauerzahl noch einmal knapp unter den Werten der vergangenen zwei Wochen – eine schlechte Entwicklung für das Format. Auch beim jungen Publikum ging es leicht bergab, 1,27 Millionen 14- bis 49-Jährige entsprachen 13,5 Prozent Marktanteil. Es scheint, als könne sich «Willkommen bei Mario Barth» nicht selbstständig aus dem Quotentief befreien.

Zuvor lief es schon für die «10 pikantesten Enthüllungen» nicht gut. 2,39 Millionen Menschen sorgten für einen Zielgruppen-Marktanteil von 15,9 Prozent. Insgesamt kam die Sendung mit Sonja Zietlow auf 9,1 Prozent. Auch Paul Panzer konnte ab 22.30 Uhr mit seinem Live-Programm «Heimatabend Deluxe XXL» nicht punkten. 2,10 Millionen Menschen ab drei Jahren schalteten ein. Insgesamt lag der Marktanteil bei 10,9 Prozent, in der Zielgruppe kam Panzer auf 14,5 Prozent.

Durch die schwache Primetime kam RTL auf einen Tagesmarktanteil von 16,8 Prozent in der Zielgruppe. Es folgten ProSieben mit 11,6 und Sat.1 mit 11,1 Prozent. Bei den Zuschauern ab drei Jahren setzte sich Das Erste mit 13,9 vor dem ZDF durch. Die Mainzer ergatterten 13,7 Prozent. In dieser Zuschauergruppe musste sich RTL nur mit dem dritten Platz und 11,9 Prozent begnügen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/50544
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelVor dem Megakampf: `Die Warterei ist das Nervigste‘nächster ArtikelFrauen-WM gibt leicht ab

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
NATIONALMANNSCHAFT JETZT live im TV & Stream: DFB-PK mit mit Löw und Gnabry: https://t.co/ipZqs3H6JK #SkyDFB https://t.co/XcHRVw7xn6
Alexander Bonengel
RT @ChrisPrech: By the way 318 ? den Blick nach vorne richten, zum Golde hin drängen. Und mit dem Zaster dann beim Herzensverein auskehren.?
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung