Vermischtes

Ex-DSDS-Kandidatin Lori Mai ist tot

von  |  Quelle: Bild.de
Die ehemalige «Deutschland sucht den Superstar»-Kandidatin Lori Mai ist im Alter von 31 Jahren gestorben.

Im Februar 2008 hatte Lori Mai ihren letzten großen Fernsehauftritt vor einem Millionenpublikum. Im Rollstuhl sitzend sang sie bei «Deutschland sucht den Superstar»  den Hit „Killing Me Softly“ für ihre beiden Töchter Alenka (2) und Anuschka (5), damit diese sich später an sie erinnern. Wie jetzt bekannt wurde, ist die 31-Jährige bereits Mitte September verstorben, nachdem sie lange Zeit an der unheilbaren, degenerativen Nervenkrankheit ALS litt.



«DSDS»-Juror Dieter Bohlen zeigte sich tief betroffen vom Tod der Sängerin: "Ihr Schicksal hat mich wie kaum ein anderes bewegt. Sie hatte so viel Lust am Leben, ich bin unendlich traurig." Auch das damalige Jury-Mitglied Anja Lukaseder fand ergreifende Worte: "Es ist traurig, dass eine so starke Frau so jung von uns gehen musste. Ihr Schicksal hat mich schon damals tief bewegt. Meine Gedanken sind jetzt bei ihren Kindern."

Fraglich bleibt, ob die beiden Kinder von Lori Mai bei ihrem leiblichen Vater in Deutschland aufwachsen sollen oder aber in die USA zu Mais Verwandten gehen. Die US-Sängerin lebte getrennt von ihrem deutschen Mann.

Kurz-URL: qmde.de/38594
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDas Ende einer Äranächster ArtikelTrotz Millionengewinn: N24 möchte Nachrichten reduzieren

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
Einzelkritik zum DFB-Team: Turbo-Trio gibt Vollgas - zwei Verteidiger wackeln #GERNED https://t.co/uNR7tlAGrt
Stefan Hempel
Danke für die Aufmerksamkeit Bis nächstes Jahr Filzballfreunde https://t.co/3yGu3ozgKZ
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung