US-Fernsehen

Universal Television stoppt «Good Girls»

von

Auch die Netflix-Produktion, die von der NBC-Schwester kommt, wird vorerst nicht weiter produziert.

Die Produktionen von zwei Comcast-Produktionen, die von Universal Television gedreht werden, wurden verschoben. Das Studio wählte die Produktionspause, da die Corona-Pandemie im Großraum Los Angeles noch immer sehr stark wütet. Vorerst gestoppt wurde die NBC-Serie «Good Girls» und die Serie «Never Have I Ever», die man für Netflix produziert.

Die Dreharbeiten sollen nicht direkt aufgrund der Pandemie verschoben werden, sondern wegen logistischer Probleme, die die Pandemie auslöste. Bereits in der kommenden Woche sollen die Produktionsarbeiten wieder aufgenommen werden. Ein Sprecher des Studios teilte mit, dass solche logistischen Probleme – auch ohne Corona – nichts Ungewöhnliches sind.

Neben UTV verlängerten auch Studios wie Warner Bros. Television, Sony Pictures Television, CBS Studios und die zu Walt Disney gehörenden 20th Television und ABC Signature die Drehpausen für Dutzende von Produktionen.

Kurz-URL: qmde.de/124039
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelAmazon will «The Tomorrow War»nächster Artikel«The Office» ist Streaming-Meister
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Leslie Jordan beim Hunker Down Radio
"The Memphians" - das neue Album von Dale Watson wird rein instrumental. Via Apple Music Country können sich Hörer des Hunker Down Radio ab dem 28.... » mehr

Werbung