TV-News

Wie wird Sky die Handball-Bundesliga zeigen?

von  |  Quelle: Sponsors   |  4 Kommentare

In Hamburg informierte Sky am Freitagnachmittag, wie der Pay-TV-Sender im kommenden Jahr die Bundesliga-Spiele des Handball-Oberhauses übertragen werde.

Vor rund einer Woche endete der Bieter-Wettstreit um die neuen Handball-Bundesliga-Rechte, die sich ab Sommer 2016 der Pay-TV-Sender Sky geschnappt hat. Er ging gemeinsam mit ARD und ZDF als Sieger hervor. Während das ZDF umfassende Highlight-Rechte erworben hat, wird die ARD im Ersten und in den dritten Programmen pro Saison bis zu zwölf Livespiele, darunter in jedem Fall das Pokalfinale, übertragen.

Und Sky? Dort wird noch am genauen Übertragungskonzept gearbeitet, ein paar Details ließ Livesport-Chef Burkhard Weber aber schon durchsickern. So soll es erstmals in der Geschichte der Handball-Bundesliga Konferenzschaltungen geben. Wie diese aussehen sollen, blieb aber noch offen. Im Handball fallen letztlich deutlich mehr Tore als im Fußball, sodass nicht bei jedem Treffer ein Wechsel vorgenommen werden kann.

Die Liga selbst will durch bessere Anwurf-Zeiten punkten, die nach Möglichkeit auch nicht mehr mit der EHF Champions League kollidieren sollen. Im Regelfall teilen sich die neun Spiele pro Spieltag ab Sommer wie folgt auf: Vier Partien werden donnerstags ab 19 Uhr stattfinden, ebenfalls vier sonntags ab 12.30 Uhr. Ein Spiel, mutmaßlich das Spiel der Woche, findet einzeln sonntags zur schon bekannten Zeit um 15 Uhr statt. Alle Spiele werden von Kameras eingefangen, aber nicht zwingend von Sky live gezeigt.

Burkhard Weber erklärte in Hamburg, man zeigte mindestens fünf Livespiele pro Spieltag. Vier Spiele pro Saison sollen zudem auch ins Free-TV-Wandern und parallel von Sky Sport News HD übertragen werden. Beim Nachrichtensender, der ab Dezember 2016 frei empfangbar sein wird, finden sich zudem auch zahlreiche Highlights der Partien wieder. Zudem wolle Sky, so hieß es in Hamburg, eine Option ziehen, die Rechte für die Handball-Champions League zu verlängern. Der aktuelle Vertrag, der aber eine solche Klausel beinhaltet, wäre im kommenden Frühjahr zu Ende gegangen.


Kurz-URL: qmde.de/89604
Finde ich...
super
schade
91 %
9 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSerien-Check: «Star Trek Discovery» findet erstes Crewmitgliednächster ArtikelKommt 2017 «Der Maulwurf» zurück?
Es gibt 4 Kommentare zum Artikel
Nr27
26.11.2016 12:01 Uhr 1
Sonntag um 12.30 Uhr ist also eine bessere Anfangszeit? Ah ja, klar ...
Columbo
26.11.2016 14:14 Uhr 2
Man ist bei sky eben nach wie vor der Meinung, dass jeder Sport-Fan Samstag von 15.30 Uhr bis 20.30 Uhr und Sonntags von 15.30 Uhr bis 20 Uhr Bundesliga zu gucken hat und dem will man aus dem Weg gehen.



Aber ich finde es gut, handball ist schon eine coole Sportart und bei sky schaut man sicher eher mal rein als bei dem gammeligen Sport 1.
P-Joker
26.11.2016 14:42 Uhr 3


Problem dabei nur: Sport 1 kann praktisch jeder empfangen, Sky nur sehr wenige.
Columbo
26.11.2016 17:52 Uhr 4
Naja, das ist nicht mein Problem. :wink: Wobei ich den Free-TV-Deal so schlecht nicht finde, klar, bisher hatte man 40-50 Spiele im Free-TV, jetzt nur noch 16, 4 bei der ARD, 8 bei den Dritten, 4 bei sky Sport News HD, aber man wird es in die Magazine von ARD und ZDF schaffen, man hat durch die 4 ARD-Spiele eine sehr große Bühne, wie sie Sport 1 nicht ansatzweise bieten konnte.



Und ein weiterer Pluspunkt: Sky wird alle Spiele produzieren, bisher hattest du ja nur die Sport1-Spiele, die Fans der anderen Vereine, die nicht in die Halle konnten, konnten nichts davon sehen. Dazu die Handball-CL bei sky, also hat man da als Handball-Fan eigentlich das Rundum-Sorglos-Paket. Die WM im Januar wird mit Sicherheit auch bei sky landen, gerade nach dem Deal.



Ich glaube die HBL hat da einen guten Deal gemacht, die Alternative war ja nur die Telekom, aber ich weiß nicht ob die BBL und die DEL mit Telekom Eishockey bzw. Basketball so zufrieden sind, man sendet für eine extrem kleines Puplikum und im Free-TV hat man nur eine sehr bescheidene Sub-Lizenz bei einem Hinterbänkler-Sender wie Sport1.
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung