Primetime-Check

Donnerstag, 2. Juni 2016

von   |  1 Kommentar

Wie groß war das Interesse am 90er-«Big Countdown» bei ProSieben und wie lief es für die Spielfilmabende von VOX und kabel eins?

Tagesmarktanteile der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 60,7%
  • 14-49: 66%
Ein «Brennpunkt» eröffnete die Primetime im Ersten mit 5,27 Millionen Wissbegierigen und überdurchschnittlichen 18,5 respektive 12,2 Prozent Marktanteil. «Hirschhausens Quiz des Menschen» erreichte daraufhin bemerkenswerte 4,46 Millionen und 15,0 respektive 9,4 Prozent, bevor «Monitor» 13,0 und 6,2 Prozent einfuhr. Das ZDF konterte mit «Neid ist auch keine Lösung», was 4,89 Millionen Menschen ansprach. 16,4 Prozent standen insgesamt auf der Uhr, bei den Jüngeren waren es zufriedenstellende 10,4 Prozent. Das «heute-journal» holte danach 17,2 und 10,3 Prozent Marktanteil, ehe «maybrit illner» auf 13,9 und 5,7 Prozent sank.

RTL derweil bespaßte mit «Alarm für Cobra 11» 2,55 Millionen Actionfreunde, die Werberelevanten schauten zu 14,8 Prozent rein. Zwei Folgen «Nikola» stürzten danach auf 1,50 und 1,43 Millionen sowie auf maue 9,7 und 10,4 Prozent. Sat.1 begeisterte mit einem «Criminal Minds»-Dreierpack 1,72 bis 2,12 Millionen Krimifans für sich, die Marktanteile kletterten in der Zielgruppe konsequent von mäßigen 8,5 bis zu löblichen 11,2 Prozent.

ProSieben blickte in seinem «Big Countdown» auf die 90er zurück. 1,55 Millionen Fernsehende machten mit, bei den Jüngeren standen gute 11,7 Prozent auf der Uhr. «red!» gab im Anschluss auf 0,99 Millionen und unterdurchschnittliche 9,0 Prozent ab. RTL II sprach mit seinen «Kochprofis» 1,09 Millionen Neugierige an, der «Frauentausch» erreichte danach 1,07 Millionen Menschen. Die Werberelevanten waren zu 7,3 und 7,2 Prozent mit von der Partie.

VOX dagegen kam mit «X-Men Origins: Wolverine» und «Crank 2: High Voltage» auf 1,38 und 0,85 Millionen Filmfreunde. Bei den Umworbenen standen 8,3 und 6,0 Prozent auf der Uhr. kabel eins setzte ebenfalls auf Spielfilme und holte mit «Date Movie» und «Scary Movie 4» 0,62 sowie 0,56 Millionen Spaßvögel. In der Zielgruppe wurden 3,4 und 3,7 Prozent generiert.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/85990
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Big Countdown» legt deutlich zunächster ArtikelRTL: „Autobahnpolizei“ mit zufriedenstellendem Abschied
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Gnutzhasi
03.06.2016 09:17 Uhr 1
Red täte ein Moderatorenwechsel gut !

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung