Quotennews

Klopp-Faktor macht Sport1 auch diesmal glücklich

von

Die Europa-League räumte beim Sportsender auch ohne deutscher Mannschaft ab. Bei ZDFneo ist derweil von einem Böhmermann-Hype nichts zu spüren.

Wie sehr zieht Jürgen Klopp? Als der ehemalige Dortmund-Trainer im vergangenen Herbst nach England wechselte und Liverpool übernahm, schnellten die Premiere-League-Quoten in zuvor ungeahnte Höhen. Jetzt steht „Kloppo“ mit seinen Reds im Halbfinale der Europa League, verlor aber knapp gegen Villareal. Sport1, das die Rechte am Wettbewerb in Deutschland hat – und mit dem Aufeinandertreffen zwischen Liverpool und Dortmund vor zwei Wochen mehr als sechs Millionen Menschen begeisterte, wird so lange es geht nun auf den „Klopp-Faktor“ setzen. Und der Plan ist aufgegangen.

Am Donnerstag verfolgten ab 21.00 Uhr im Schnitt 1,54 Millionen Menschen das Livespiel – das entspricht einer gemessenen Gesamtquote in Höhe von 5,4 Prozent. Somit gelang es, den Senderschnitt des Spartenkanals quasi zu verfünffachen. Sport1 lag somit wieder auf Augenhöhe mit Kanälen wie VOX und RTL II und sogar klar vor kabel eins. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden 5,5 Prozent Marktanteil ermittelt. 0,57 Millionen dieser Altersklasse schalteten das Spiel ein.

Bei ZDFneo wurde hingegen eine alte Folge von «Schulz und Böhmermann» ab 22.30 Uhr wiederholt. Der große Hype um den in die Schlagzeilen geratenen Jan Böhmermann ist inzwischen aber verflogen. Die schon bei ihrer ersten Ausstrahlung nicht brutal erfolgreiche Talkshow begeisterte nun noch 0,12 Millionen Menschen. Mit 0,6 Prozent insgesamt und 0,8 Prozent bei den Jungen lag das Format klar unter dem Senderschnitt. Besser machte es da schon die zuvor gezeigte «heute-show»-Wiederholung, die ab 22.00 Uhr 0,36 Millionen Menschen in ihren Bann zog. Allgemein war es aber ein problematischer Donnerstag für den ZDF-Spross. Auch der Primetime-Krimi «The Interceptor» hatte angesichts von nur 0,7 und 0,6 Prozent Marktanteil gesamt (0,19 und 0,22 Millionen Zuschauer) keinen leichten Stand.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/85267
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Donnerstag, 28. April 2016nächster Artikel«Germany's Next Topmodel» auf Fünf-Jahres-Hoch
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Christian Lukas

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung