US-Fernsehen

TNT: Neues Motto, größere Zielgruppe

von

Im Rahmen der Upfronts gibt TNT nicht nur seine neuen Serien für die nächste Saison bekannt, sondern auch Pläne für einen Marken-Relaunch.

„TNT Drama. Boom.“ – mittels dieser Tagline will der US-Sender TNT künftig auch verstärkt jüngere Zuschauer ansprechen. Darüber hinaus gaben Sendersprecher bekannt, im neuen Fernsehjahr darauf zu achten, eine größere Balance zwischen weiblichen und männlichen Zuschauern zu halten. Michael Wright, Präsident und Programmchef von TNT, TBS und Turner Classic Movies, bezeichnet diesen Schritt als „aggressives Update unserer Drama-Marke – unseres Looks, unseres Tonfalls und auch der Inhalte.“

Weiter erläutert er: „Es ist Zeit, dass sich TNT weiterentwickelt und wächst. Und dies beginnt mit einer Auffrischung der Marke und einer Entwicklung unserer Programminhalte. All dies zusammen soll dem Publikum ein deutliches Versprechen geben: Wer in der Stimmung für Drama und Spannungsmomente ist, schaltet TNT ein.“ Zu den neuen Serien, die diese Senderentwicklung unterstützen sollen, zählt das düstere Kriminaldrama «Public Morals». Dieses spielt im New York der 60er-Jahre und handelt von Terry Muldoon (gespielt von Edward Burns, der auch als Regisseur, Autor und Produzent fungiert), einem Polizisten der Public Morals Division, der stets bemüht ist, seine Integrität zu bewahren. Nicht einfach, da viele Kollegen der Versuchung unerlaubter Vergütungen verfallen und der interne Krieg der irischen Mafia immer schmutziger wird. Die Produktion von Steven Spielbergs Amblin Television nahm unter anderem auch Michael Rapaport («Justified») und Elizabeth Masucci («The Americans») unter Vertrag.

Das Cop-Drama ist für 2015 angekündigt, ebenso wie das übernatürliche Drama «Proof» mit «Flashdance»-Star Jennifer Beals in der Rolle der Chirurgin Dr. Carolyn Tyler. Die vernunftbetonte Ärztin wird von einem exzentrischen, reichen Patienten («Weeds»-Darsteller Matthew Modine) dazu gedrängt, sich übernatürlichen Theorien zu öffnen. Nach und nach weichen die Ergebnisse ihrer Nachforschungen Tylers Skepsis auf. Kyra Sedgwick («The Closer»), Rob Bragin, Tom Jacobson, Jill Littman und Alex Graves produzieren.

Derzeit noch in der Entwicklungsphase befinden sich zudem folgende Serien: «Anonymous» von Wild West Picture Show Productions über ein ehemaliges Mitglied der Special Ops, das eine weltweite Verschwörung aufdeckt und daraufhin zum Helfer der Hilflosen wird, «Breed» aus dem Hause Invention Film Co., über einen FBI-Agenten und eine Auftragsmörderin, die gemeinsam eine brutale Monsterrasse bekämpfen und die von Donnie Wahlberg produzierte Kriminalroman-Adaption «Ed McBain's 87th Precinct». Außerdem arbeitet TNT mit Sonar Entertainment an der Zeitreiseserie «Fix-It Men», Produzent Steve McPherson werkelt dagegen an der Serie «Kali» über eine junge Frau, die ohne Erinnerung in einem Zug erwacht und feststellt, dass sie zu einer menschlichen Waffe umoperiert wurde. Warner Horizon hat mit «President X» zudem einen seriell erzählten Verschwörungsthriller in der Pipeline, von Universal Cable Productions stammt dagegen die Stephen-King-Adaption «The Shop».

Kurz-URL: qmde.de/70743
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Quizduell»: App soll nächste Woche laufennächster ArtikelParodien, Adaptionen und Sitcoms: TBS 14/15

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Lauren Alaina tritt wieder vor die Kamera
Im Herbst wird es mit Lauren Alaina und Tyler Hynes romantisch Der Herbst bekommt mit "Roadhouse Romance" nicht nur eine romantische Komödie, sonde... » mehr

Surftipps

Lauren Alaina tritt wieder vor die Kamera
Im Herbst wird es mit Lauren Alaina und Tyler Hynes romantisch Der Herbst bekommt mit "Roadhouse Romance" nicht nur eine romantische Komödie, sonde... » mehr

Werbung