Vermischtes

RTL startet Werbekampagne fürs Lesen

von

Peter Kloeppel, Bülent Ceylan und Co. machen bei RTL ab sofort Werbung für mehr Lesekompetenz.

Analphabeten in Deutschland

Gemäß Angaben der Stiftung Lesen sind 7,5 Millionen Erwachsene in Deutschland funktionale Analphabeten. Dies bedeutet, dass sie zwar Buchstaben als solche erkennen und sie vereinzelte Worte schreiben können, ihnen jedoch der Sinn längerer Texte verschlossen bleibt und sie selbst beim Schreiben kurzer Sätze zumeist so viele Fehler machen, dass Außenstehende das Geschriebene kaum verstehen.
Wie RTL am Montagmorgen bekannt gab, startet der Privatsender eine neue TV-Kampagne, die in Zusammenarbeit mit der Stiftung Lesen auf das Problem des Analphabetentums hinweisen und für mehr Lesekompetenz werben soll. Insgesamt werden ab sofort sechs verschiedene TV-Spots zu sehen sein, in denen bekannte RTL-Gesichter als Vorbilder dienen und den Zuschauer anregen sollen, sich stärker fürs Lesen zu interessieren. Neben RTL-Chefredakteur Peter Kloeppel treten auch Comedian Bülent Ceylan sowie Frauke Ludowig, Janine Steeger, Nazan Eckes und «stern TV»-Moderator Steffen Hallaschka in den Clips mit dem Motto „Die Macht der Worte“ auf.

Laut RTL beabsichtigen die Spots, das Publikum darauf hinzuweisen, dass nur, wer Sprache richtig nutzt, durch die Macht der Worte stark, sexy, schlagfertig, erfolgreich und einflussreich wird. Thomas Kreyes, Generalsekretär RTL, kommentiert: „Lese- und Medienkompetenz hängen eng zusammen. Nur wer Lesen kann, kann Informationen verarbeiten und an aktuellen Diskussionen teilnehmen. Aus diesem Grund ist uns die Förderung des Lesens ein besonderes Anliegen, für das wir uns gerne einsetzen und stark machen.“

Dr. Jörg F. Maas, Hauptgeschäftsführer der Stiftung Lesen, ergänzt: „Neben den konkreten Leseförderungsprojekten für alle Altersgruppen, die die Stiftung Lesen umsetzt, ist es wichtig, ein noch stärkeres öffentliches Bewusstsein für die Bedeutung des Lesens zu schaffen. Die TV-Spots sprechen eine breite Zielgruppe an und helfen dabei, möglichst viele Menschen zum Lesen zu motivieren. Wir wünschen uns, dass das vorbildliche Engagement von RTL viele Nachahmer findet. Denn nur, wenn sich alle für das Lesen einsetzen, können wir aus Deutschland Leseland machen.“

Mehr zum Thema... TV-Sender RTL stern TV
Kurz-URL: qmde.de/68684
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Utopie der Konvergenz: Warum das Internet nicht ins Fernsehen passtnächster ArtikelBundesliga-Comeback und Handball-EM-Ende
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung