Quotennews

«Dallas» gibt bei SuperRTL ab

von

Im Vergleich zur Vorwoche gingen rund 160.000 Zuschauer verloren. Oberhalb des Senderschnitts blieb die US-Serie dennoch.

Das Ende der Fahnenstange scheint noch nicht erreicht zu sehen – und allzu viel Luft nach unten besteht nicht mehr. In Woche zwei gab die neue SuperRTL-Serie «Dallas», deren erste Staffel noch beim großen Bruder RTL lief, deutlich ab. Von vor acht Tagen noch 0,81 Millionen Zuschauern ab drei Jahren blieben nun noch 0,65 Millionen übrig. Im Gesamtmarkt lag der erzielte Wert bei 2,1 Prozent.

In der wichtigen Zielgruppe generierte die zweite Episode der zweiten Staffel noch gute 2,8 Prozent – in der Vorwoche lag der Wert mit 3,1 Prozent leicht höher. 0,32 Millionen Menschen zwischen 14 und 49 Jahren sahen zu.

Gut schlug sich übrigens auch die neue sixx-Serie «Hart of Dixie», wenngleich man von den Top-Werten der Vorwoche entfernt blieb. Zwei Folgen des Formats kamen zum Start auf 1,8 und 2,8 Prozent. In dieser Woche nun wurden 1,9 Prozent Marktanteil generiert – somit blieb man von 2,8 Prozent zwar entfernt, dieser Wert wurde aber erst nach 22.00 Uhr erzielt. Mit diesmal rund 280.000 Zuschauern war das Interesse unverändert groß.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/63218
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelZDF nicht begeistert von ARD-Ideenächster Artikel«Circus HalliGalli» fährt weiter Achterbahn
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung