US-Fernsehen

US-Herbst mit zwei frischen Talk-Sendungen

von

Mit «Paternity Court» auf MGM und «The Test» von CBS sollen im Herbst gleich zwei neue Talk-Formate den Markt aufmischen.

Seit etlichen Jahren sind Talkshows wichtiger Bestandteil der US-amerikanischen Tagesunterhaltung. Generell zeigen sich die Nordamerikaner besonders affin gegenüber Affektfernsehen, wie Reality-TV, Castingshows oder eben Talk-Sendungen. Leuchtendes Beispiel hierfür ist «Maury» auf NBCU, Marktführer bei Frauen zwischen 18 und 49. Beeindruckend hierbei ist, dass die Sendung um den schlagfertigen 73-jährigen Maury Povich es geschafft hat, sich nunmehr seit dem 9. September 1991 im Programm zu halten.

«Maury» rangiert damit in Sachen Talkshows auf Platz drei mit einem konstanten Rating von 1,5 Prozent. Kurz davor, auf Platz zwei, hält sich «The Ellen Show» von Warner Bros. mit meist prominenten Gästen und 1,6 Prozent aller US-Haushalte. Ellen Degeneres ist dabei seit 2001 auf Sendung, während CTD's «Dr. Phil» mit 1,7 Prozent das Feld der Talk-Formate anführt. Neben diesen emotional eher moderat geführten Sendungen, vor allem der fast schon harmlosen «Ellen Show», zeigen sich auf NBCU «Jerry» und «Steve Wilkos» skandalisierend und intim mit dem Konzept ihrer Show, jedoch wirtschaftlich ähnlich beständig. Man ist geneigt zu sagen, dass bei einer solchen Vielfalt kaum Platz für andere Sendungen sei.

Anders denkt hier unter anderem John Bryan, Präsident des MGM-Channels, der mit der geplanten Sendung «Paternity Course» einen Mittelweg zwischen den gemäßigten Marktführern und den emotionalisierenden Konfro-Talks auf NBCU beschreiten will. "Diese Show dient als nette Brücke zwischen den beiden", führt er dementsprechend aus. Moderiert werden soll die Show von Anwalt Lauren Lake.

Zudem will CBS mit ihrem neuen Format «The Test», moderiert von Comedian Kirk Fox, die Zuschauer für sich begeistern. Sean Compton, Programmdirektor von CBS' Finanzpartner Tribune Broadcasting sagte, eine Beispielaufnahme von «The Test» habe ihn dazu verleitet in das Genre der Talkshows mit einzusteigen. "Als CTDs Verkaufsleiter uns «The Test» zeigte, haben wir uns verliebt .

Ob noch Platz für zwei weitere Kandidaten im amerikanischen Dschungel der Talkformate ist, ob sich die beiden Neueinsteiger wirtschaftlich und zeitlich ähnlich beständig zeigen wie ihre Konkurrenz, und wie sie sich von dieser im Konzept abheben, bleibt abzuwarten und wird sich im Herbst zeigen.

Kurz-URL: qmde.de/62181
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSat.1 beendet «Kallwass greift ein»nächster ArtikelSatellit baut Vorsprung gegenüber Kabel aus

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung