Vermischtes

KI.KA künftig mit eigener Preteen-Marke

von
Unter der Dachmarke LiLA startet der Kinderkanal ein neues Programmangebot für 10- bis 13-Jährige, das Verbindungen zwischen TV und Community schaffen soll.

Die neue Marke LiLA wird erstmals am 12. September bei der TV-Show «KI.KA Live Beste Stimme 2011» auftreten, bei der eine junge Nachwuchsband gesucht wird. LiLA soll dabei nicht nur als thematische Dachmarke für das Programmangebot der 10- bis 13-jährigen Zuschauer des Senders fungieren, sondern auch als virtueller Charakter und als Schnittstelle zwischen Fernsehen und Internet-Community.

So soll LiLA im Internet, aber auch im Fernsehen präsent sein: Montags bis donnerstags wird der Charakter von 19.59 bis 21.00 Uhr regelmäßig im Programm des Kinderkanals auftauchen. Möglich sein soll beispielsweise, dass Zuschauer per Internet ihre Meinung auch in das laufende Programm übertragen können.

Ein paralleler Chat dient zur Kommunikation und Diskussion über die im Fernsehen angesprochenen Themen. Dabei richtet sich LiLA insbesondere an die sogenannten Preteens, also die 10- bis 13-Jährigen. Für das neue Angebot verantwortliche Redakteure im KI.KA sind Matthias Huff und Sven Steinhoff.

Kurz-URL: qmde.de/51886
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelLimbourg will mit «Eins gegen Eins» auf Erfolgskursnächster Artikel«Breaking Bad» und «Die Tudors» kommen zurück
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung