England

«Glee» erreicht Serienhoch in Großbritannien

von  |  Quelle: Digital Spy
Mit mehr als 1,2 Millionen Zuschauern kann E4 einen Erfolg feiern. Erst vor wenigen Wochen wurde der Serienkord gebrochen.

Im Herbst 2009 schickte der amerikanische Fernsehsender FOX «Glee» in Serie, mit den Einschaltquoten waren die Programmplaner bereits mit der Pilotepisode im Frühjahr 2009 zufrieden. In Amerika wird es wohl zu einer weiteren Staffel kommen, in Großbritannien wird man sich über neue Episoden auf jeden Fall freuen.

Der TV-Kanal E4 verzeichnete am Montagabend einen neuen Rekord. Die zehnte Episode verbuchte 1,25 Millionen Fernsehzuschauer und holte somit einen Marktanteil von 5,2 Prozent. Mittels Festplattenrekorder wurden noch einmal 255.000 Zuseher gemessen, die den Marktanteil um 1,5 Prozent anstiegen ließen. Vor drei Wochen holte «Glee» bereits einen Rekord, damals sahen 1,21 Millionen Briten die junge amerikanische Serie.

Der öffentlich-rechtliche TV-Sender BBC One schlug mit einer Wiederholung von «New Tricks» alle anderen Programme. Rund 4,23 Millionen Zuschauer schalteten ein, dies führte zu tollen 17,5 Prozent Marktanteil. Der Konkurrent ITV1 setzte auf die dritte Ausgabe von «Married, Single, Other» und konnte hiermit 3,95 Millionen Briten verzeichnen.

Kurz-URL: qmde.de/40653
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Report: ProSieben ist wieder danächster Artikel«USFO»-Bewerber stirbt nach Herzinfarkt

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung